Shoptest: Damenschuh.de

Ich habe den Onlineshop Damenschuh.de getestet und möchte darüber berichten.

“Sie möchten Damenschuhe günstig online kaufen? Bei damenschuh.de finden Sie eine große Auswahl angesagter Damenschuhe. imageVon Ballerinas über Halbschuhe, Pantoletten, Pumps, Sandaletten, Stiefel bis zu Stiefeletten werden Sie in unserem Online-Shop damenschuh.de für Ihren Anlass den passenden Schuh finden. Lassen Sie sich von damenschuh.de inspirieren und ergattern Sie Schnäppchen in unserem Sortiment. Hier im Online-Shop finden Sie Damenschuhe günstig die Sie dann ganz einfach online kaufen können! Sie suchen einen bestimmten Schuh? Sie wissen noch nicht welchen günstigen Damenschuh Sie suchen? Ihrem Outfit fehlt noch der letzte Touch? – Bei damenschuh.de werden Sie fündig! Unser Sortiment wird sich stetig vergrößern und Sie können davon nur profitieren! Bei damenschuh.de können Sie immer Damenschuhe günstig online kaufen!”

image

Egal ob man einfach durchs Angebot blättert oder speziell sucht, die verfügbaren Schuhe werden immer gleich mit Foto, Name und Preis dargestellt. Klickt man auf ein Bild, gelangt man zu weiteren Details, wie zum Beispiel der Beschreibung des Schuhs, den verfügbaren Größen und weiteren Fotos aus allen möglichen Perspektiven.

image

Positiv aufgefallen an dem Shop ist mir, dass man neben den genannten Kategorien auch nach Größen, Farben und/oder Preis suchen kann. Wenn ich also einen blauen Schuh in Größe 36 für unter 20 Euro haben möchte, kann ich die Auswahl entsprechend einschränken. Und genau das habe ich auch getan und folgenden Schuh gefunden:

image

Halbschuh Timmi für 14,90 Euro, ein violetter Stoffschuh mit 5 Loch Schnürung. Unten siehst du mal die Detailabbildung. Ganz oben also der auserwählte Schuh von der Seite, diesen kann ich mir jetzt von allen möglichen anderen Seiten betrachten (insgesamt 7 Fotos). Unterhalb vom Preis zeigt es mir die verfügbaren Größen an und unten dann eine ausführliche Produktbeschreibung. Ich glaube, viel mehr kann man über einen Schuh gar nicht schreiben, es ist alles enthalten, was für eine Kaufentscheidung benötigt wird.

image

Schön auch, dass man außer dem Preis auch gleich noch die anfallenden Versandkosten sieht. Diese fallen im Übrigen bei jeder Bestellung an, unabhängig vom Bestellwert. Sie entfallen leider auch bei größeren Bestellungen nicht. Dafür erfolgt der Versand allerdings ausschließlich per versichertem DHL Paket.

Gut, also Halbschuh Timmi soll zu mir, deshalb schnell in den Warenkorb gelegt. Danach kommt diese Meldung:

image

Zum Glück kann ich recht gut Englisch, aber was soll das sein? Was soll die Mischung aus Englisch und Deutsch? Entweder oder… Lieber Shopbetreiber, solche Nachrichten schrecken die ersten Kunden ab, weil sie einfach den Text nicht übersetzen können. Vielleicht mal lieber ändern…

Vorteilhaft hingegen wieder ist die Vielzahl der angebotenen Zahlungsarten, die da wären:

  1. Kauf auf Rechnung oder per Lastschrift Billpay Kauf auf Rechnung
  2. Vorkasse   Shoptest: Damenschuh.de
  3. Paypal   Shoptest: Damenschuh.de
  4. sofortüberweisung.de   Shoptest: Damenschuh.de
  5. Kreditkarte   Shoptest: Damenschuh.de
  6. Giropay   Shoptest: Damenschuh.de

Da dürfte für jeden etwas passendes dabei sein. Ich habe mich für Kauf auf Rechnung entschieden, weil mir das am besten gefiel und ich keine weiteren Daten angeben muss. Das Eintreiben der Forderung übernimmt in diesem Fall Billpay. Man bezahlt also nicht direkt an Damenschuh.de sondern an die Firma Billpay.

Zwei Tage nach dem Abschicken der Bestellung kamen meine Schuhe auch schon bei mir an. Schön verpackt in neutralem Karton – mit Werbeklebeband der Firma damenschuh.de. So konnte ich das Paket gleich zuordnen. Die Schuhe selbst befanden sich noch in einem Schuhkarton. Ich hatte mir neben dem Halbschuh Timmy noch ein Paar Slipper bestellt. Diese fielen jedoch so groß aus, dass ich sie unmöglich behalten konnte, ich hätte sie schlichtweg beim Laufen verloren. Somit musste ich diese zurücksenden. Schade hierbei, dass man für die Rücksendung auch wieder Porto bezahlt. Habe echt gegrübelt, die Schuhe zu behalten, weil sich Preis und Rücksendeporto fast die Waage hielten. Aber was soll ich mit Schuhen, die mir nicht passen? Und keiner in meiner Verwandtschaft hat Schuhgröße 36…

Ich werde das Angebot aufgrund der Portokosten nicht sehr oft nutzen, wahrscheinlich gar nicht. Im schlechtesten Fall – nämlich dem, dass mir die bestellten Schuhe nicht passen (warum auch immer) – trage ich sowohl die Versandkosten zu mir als auch die Rücksendekosten an den Absender. So bin ich schon mal mindestens 10 Euro los, ohne überhaupt neue Schuhe zu besitzen. Der Nachteil gegenüber einem örtlichen Schuhgeschäft ist eindeutig die fehlende Möglichkeit des Anprobierens der Schuhe. Gerade weil hier die Größen oft sehr unterschiedlich ausfallen und selten den angegebenen entsprechen, halte ich das für ein wichtiges Kriterium beim Schuhkauf.


wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen