Shirt (Knipmode 2/2010- Modell 19)

Shirt (Knipmode 2/2010- Modell 19) 
Die Tiefe des Ausschnittes ist für meinen Geschmack hart an der Grenze. Damit der Ausschnitt ordentlich sitzt und ich während des Tragens nicht dauernd daran zuppeln muss, werde ich ihn noch im Bereich dieser zwei Stecknadel mit ein paar Stichen fixieren. So ist es Jobtauglicher und die Stiche werden ja vom Kragen wieder verdeckt. Das schränkt zwar die Drapierungsmöglichkeiten ein, ist aber dafür bequemer ;-).Shirt (Knipmode 2/2010- Modell 19) 
Shirt (Knipmode 2/2010- Modell 19) 
Shirt (Knipmode 2/2010- Modell 19) Die Schnittführung des Vorderteil sieht jedenfalls sehr interessant aus. Das Vorderteil wird im oberen Bereich bis etwas unterhalb der Brust gedoppelt. Die rosa Pfeile bilden die Bruchkante bzw.zeigen den Kragen, die zur hinteren Mittelnaht aufeinander geklappt werden. Wichtig ist noch beim Annähen des Kragens und an den Schulternähten ein Nahtband mit festzusteppen, sonst rutschen die Schulternähte zu weit nach aussen und der Ausschnitt gibt ungewollte Einblicke frei.
Fazit: Ein sehr schöner Basis-Schnitt und ist superschnell genäht.
Mit einem dünnen Viskose-Jersey würde der Kragen noch etwas schöner und weicher fallen. Da diese Jerseys aber gerne jedes Pölsterchen abzeichnen, habe ich für mich lieber einen etwas dickeren Baumwoll-Jersey gewählt.Posted by Picasa

wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Suchttherapie mit Hilfe der Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Brotiebe - einfaches Dinkel-Roggenbrot mit Couscous
wallpaper-1019588
Meine erste Anstellung mit vielen Hindernissen
wallpaper-1019588
Glass