Serien-Spezial: Der Tatortreiniger

Der Tatortreiniger 7.5/10

Originaltitel: Der Tatortreiniger
DE | seit 2011 | ca. 26 Min. | FSK: 12
Komödie
Idee: Bjarne Mädel, Arne Feldhusen
Drehbuch: Mizzi Meyer
Besetzung: Bjarne Mädel u.a.
DVD/Blu-Ray VÖ: 09.03.12/07.06.13

Links zur Serie:
IMDb | Wikipedia
Bilder © Studio Hamburg

Worum geht’s?

Heiko ‚Schotty‘ Schottes Arbeit fängt da an, wo andere sich vor Entsetzen übergeben. Mit speziellen Chemikalien beseitigt er im Auftrag der Reinigungsfirma Lausen die Spuren von Toten. Die Leiche ist in der Regel schon abtransportiert, doch in Ruhe arbeiten kann der Fachmann selten. An den Tatorten treiben sich immer Hinterbliebene beziehungsweise Überraschungsgäste herum, mit denen Schotty kuriose Diskussionen beginnt.

Wie ist die Serie?

Szenenbild Der TatortreinigerAb 2011 kämpfte das Erfolgsteam der Comedy-Serie „Stromberg“ um eine frische Idee namens „Der Tatortreiniger“, in der Hauptrolle Bjarne Mädel, ebenfalls aus „Stromberg“ bekannt. ‚Kämpfen‘, weil sich die Schleusen des Geldgebers NDR nur sehr launisch öffnen. Die Sendeplätze bei den Öffentlich Rechtlichen sind undankbar, doch zum Glück gibt es DVD und Blu-ray. Trotz aller Schwierigkeiten erhielt „Der Tatortreiniger“ zweimal den Grimme-Preis in der Kategorie ‚Unterhaltung‘, diverse weitere Auszeichnungen und eine große Fangemeinde, weil diese Serie eben einfach sympathisch ist.

Bjarne Mädel hatte bereits 2009 in „Der kleine Mann“ seine erste Serien-Hauptrolle. Doch was der nach acht Folgen abgesetzten ProSieben-Produktion abging, ist der große Reiz an „Der Tatortreiniger“: das Makabre. Zwischen Blutlachen und Maden entfaltet sich ein wunderbar schwarzer Humor. „Der Tatortreiniger“ ist kein Krimi, sondern eine witzige Kammerspiel-Reihe, pure Dialogkunst in kuriosem Ambiente. Diese funktioniert vor allem, weil Schotty eine so liebenswerte Identifikationsfigur darstellt – ein norddeutscher Normalo, der redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Seine Gesprächspartner könnten unterschiedlicher nicht sein, und die raffiniert ausgearbeiteten Wortgefechte birgen reichlich Situationskomik.

Nach einem sehr bodenständigen Einstieg werden die Abenteuer des Tatortreinigers tendenziell immer ausgefallener, doch das minimalistische Konzept bleibt sich stets treu. Je authentischer Schottys Gegenüber, desto stärker sind die Folgen in der Regel. Zu den Highlights gehören die Begegnungen mit einer Prostituierten (Folge 1: „Ganz normale Jobs“) und mit der übergewichtigen Klientin eines Therapeuten (Folge 4: „Geschmackssache“). Eine gesunde Charakter-Überzeichnung (Folge 2: „Spuren“, Folge 3: „Nicht über mein Sofa“) schadet dem Genre auch nicht. Nur leidet die Atmosphäre, wenn die Figuren ins Karikierte driften (Folge 6: „Die Challenge“, Folge 9: „Auftrag aus dem Jenseits“).

Szenenbild Der Tatortreiniger Staffel 3Zu Beginn der dritten Staffel (2014, Folge 10 – 13) eröffnet sich ein wahres Fettnäpfen-Paradies, wenn Schotty auf eine attraktive Veganerin trifft, die obendrein im Rollstuhl sitzt – eine seiner spannendsten Herausforderungen. Qualitativ erreicht wird der Auftakt höchstens von der Folge „Schweine“, in der man endlich mehr über das Liebesleben des Tatortreinigers erfährt. „Ja, ich will“ (Schotty wird für eine Scheinehe angeworben) erzählt ein heiteres Hin und Her mit kleinen Längen. „Carpe Diem“ (Schotty gefangen im Labyrinth einer Behörde) gewinnt durch allgemeine Philosophien über das Leben und Sterben, verliert aber durch zu überzogenen, surrealen Humor. Die schönsten Momente der Serie sind doch die mit dem erdigen Charme des vermeintlich Alltäglichen.

Staffel 4 (2015, Folge 14 – 18) verleiht der klassischen Gesprächssituation mit der redseligen alten Dame eine ungeahnte Tiefe („Wattolümpiade“), sorgt bei der Arbeit mit einem putzsüchtigen Kunden für reichlich Ironie („Der Putzer“) und kann in einer verwunschenen Villa, wo man nur in Reimen sprechen darf auch ganz schön abgedreht und anstrengend werden („Der Fluch“). „Damit muss man rechnen“ sorgt mit einem Elektromarkt als Schauplatz zumindest für visuelle Abwechslung. „Tauschgeschäfte“ erweist sich dank der Cleverness einer Kneipenbesitzerin als leiser Höhepunkt der Staffel. Festzuhalten bleibt: Die Serie hält ihr hohes Niveau auch im vierten Block konstant, experimentiert mit Fantasy-Elementen, landet aber immer wieder bei Szenarien, die von einer hinreißenden Natürlichkeit leben.

Schotty ist Kult. Auch Bjarne Mädels Spielpartner und -partnerinnen überzeugen durch die Bank. An Mädels Seite eine Hauptrolle zu ergattern, muss mittlerweile einem kleinen Ritterschlag gleichen. „Der Tatortreiniger“ – inzwischen sogar nach Frankreich und in die USA verkauft – ist so einfach wie genial, voller köstlicher Dialoge und schöner Details, von der coolen Retro-Titelmusik bis zur Animation des Vor- und Abspanns. Ein wahrer Hoffnungsträger in der tristen deutschen Serienlandschaft. Quereinsteigen geht immer, denn jede Folge besteht aus einer abgeschlossenen Geschichte. Mit vier bis fünf Episoden pro Staffel läuft der Siegeszug schleppend, aber Qualitätsfernsehen geht hier seinen Weg.

Tipp: Alle vier bisherigen Staffeln gibt es gebündelt als „Böse Dose“-Sonderedition mit drei Blu-rays plus Bonus-DVD, oder als Stream bei Amazon Instant Video.

Wertungen (ø 5.75) [?]

7.5 – Philipp Stroh
4.0 – Sebastian Büttner

Ähnliche Serien

Der kleine Mann

« weitere Serienkritiken

Zum Stöbern:

  • Serien-Spezial: Der TatortreinigerMutter muss weg

    5.5/10 Originaltitel: Mutter muss weg DE | 2012 | 88 Min. | FSK: ...

  • Serien-Spezial: Der TatortreinigerTwin Peaks - Der Film

    6.5/10 Originaltitel: Twin Peaks: Fire Walk with Me USA | 1992 | ...

  • Serien-Spezial: Der TatortreinigerWolfCop

    5.5/10 Originaltitel: WolfCop CA | 2014 | ca. 79 Min. | FSK: ab 1 ...

  • Serien-Spezial: Der TatortreinigerSpring Breakers

    7/10 Originaltitel: Spring Breakers USA | 2012 | 94 Min. | FSK: a ...

  • Serien-Spezial: Der TatortreinigerFinal Destination

    7.5/10 Originaltitel: Final Destination USA | 2000 | 94 Min. | FS ...


wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca