Sellerieschnitzel mit Kürbis-Kartoffelstampf und Zitronen-Schnittlauchsoße

IMG_9959.JPGManchmal überkommt mich aus heiterem Himmel ein Heißhunger auf etwas Heißes, Fettiges, knusprig Paniertes – das passiert mit Vorliebe bei kaltem Wetter, so wie jetzt. Auf dem Markt fand ich auch gleich einen fetten, schönen, großen Knollensellerie, auf dem schon quasi in großen Lettern “Sellerieschnitzel” prangte. Direkt daneben lachte mich in unübersehbar leuchtendendem Orange ein Hokaido an, der auch mit in den Korb wanderte. Der sollte meine Stampfkartoffeln verfeinern.

Das Tolle an Sellerieschnitzel ist, dass man etwas Schnitzelähnliches hat, aber trotzdem Gemüse isst statt Soja oder Seitan (was ja einfach nur pures Gluten ist). Ich persönlich bevorzuge Essen, das möglichst ohne stark verarbeitete Lebensmittel wie Tofu oder Seitan auskommt. Außerdem hat Sellerie an sich ja schon einen – vorausgesetzt, man mag ihn – köstlichen Eigengeschmack und ist unter der Panade herrlich zart und fast schon ein bisschen cremig, wenn die Knolle noch nicht zu alt ist. Zusammen mit dem Kartoffel-Kürbis-Stampf ein bodenständiges, simples, schön winterlich-deftig-herzhaftes Essen, mmmmhhhh….

Zutaten für 2 Personen:

für die Sellerieschnitzel

  • 4 fingerdicke Scheiben Knollensellerie
  • 1-2 EL Sojamehl
  • 1 EL Würzhefe
  • etwas Wasser
  • Paniermehl
  • Öl zum Braten

für den Kartoffel-Kürbis-Stampf

  • 4-5 Kartoffeln
  • 1/2 kleiner Hokaido
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL Margarine oder Alsan

für die Zitronen-Schnittlauchsoße

  • 1-2 EL Margarine oder Alsan
  • 1 EL Weizenmehl
  • 1 Zitrone
  • 50ml Gemüsebrühe
  • 1 Packung Pflanzensahne nach Wahl, z.B. Soja-, Dinkel-, Hafer-, Reis- oder Cashewsahne
  • 1/2 Bund Schnittlauch oder halbes Päckchen TK-Schnittlauch
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Sellerieschnitzel

  • Selleriescheiben ca 1o Minuten in Salzwasser garen, abkühlen lassen
  • aus Sojamehl, Wasser und Würzhefe einen dicklichen Teig herstellen
  • Selleriescheiben in diesem Teig wenden, bis sie komplett bedeckt sind, dann in Paniermehl wenden
  • in Öl auf mittlerer Hitze knusprig braten

Kartoffel-Kürbis-Stampf

  • Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und kochen
  • nach ca. 10 Minuten Kochzeit den in Stücke geschnittenen Kürbis hinzugeben und beides gar kochen
  • mit einem Stampfer grob stampfen und mit Alsan oder Margarine, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

Zitronen-Schnittlauch-Soße

  • Aus der Margarine oder Alsan und Mehl eine Mehlschwitze herstellen
  • Mit Gemüsebrühe und Pflanzensahne auffüllen und gut verrühren
  • Etwas geriebene Zitronenschale sowie den Saft der Zitrone hinzufügen
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken
  • Am Schluss den Schnittlauch hinzu geben

Vor dem Servieren mit frischem Schnittlauch bestreuen.

Guten Appetit!



wallpaper-1019588
Wilfried Schwetz — Brasilia und Oscar Niemeyer
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Tag der Astronomie – der amerikanische National Astronomy Day 2018
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Mit Verwunderung nehmen wir zur Kenntnis ... [01/19]
wallpaper-1019588
Blätterteig-Dreiecke für Partys
wallpaper-1019588
Weißkohl-Kartoffelauflauf