Selbstgemachte Pizza mit Ruccola-Oliven-Mozarella

Vergangene Woche gab es bei mir Pizza. Früher gab es häufiger Pizza, meist die aus dem Supermarkt gerade wenn es schnell gehen sollte bzw. die Lust zum Kochen fehlte. Zur Zeit stehe ich auf die wo man selbst belegen muss, also wo der Teig schon Fertig zu kaufen ist. Ist zwar weniger vergleichbar mit einer komplett selbstgemachten Pizza, aber manchmal fehlt einfach die Zeit um alles selbst zu machen. Meine Pizza also belegte ich mit relativ wenig Zutaten und das war gut so, denn ich wurde auf jeden Fall satt.

P1

Was kam auf die Pizza:

Tomatensoße

1 ganzer Mozarella

Ruccola

schwarze Oliven

1 kleine rote Zwiebel

Oregano

Basilikumgewürz

Knoblauchgewürz

P3

Ich habe den Fertigteig auf einer Runden Form ausgebreitet, was einfach ging. Dann strich ich die Tomatensoße auf, anschließend belegte ich sie mit den roten Zwiebeln, Mozarella, Ruccola, Oliven. Dann folgten die Gewürze und es ging ab in denVorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene. Nach 15 Minuten war die Pizza Servierfertig.

Was muss auf eurer Pizza sein ?


wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
Football Manager 2020 ab sofort auf Stadia und PC erhältlich
wallpaper-1019588
Erste Black Friday Angebote für Games sind online
wallpaper-1019588
Panasonic LumixG Leica Vario-Elmar 100–400mm Zoom – staubdicht ist nicht staubdicht!
wallpaper-1019588
Allianz Arena: Die Heimarena des deutschen Rekordmeisters FC Bayern führt Apple Pay ein