selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Pizza

Wir lieben Pizza in allen Varianten. Ob der Teig nun dick ist oder dünn, reichlich belegt oder wenig, vegetarisch oder mit Schinken – Pizza ist ein sehr vielfältiges Gericht, das man immer wieder gut variieren kann.

Pizza ist auch die perfekte Möglichkeit um ungeliebte Reste loszuwerden. Eine richtig gute Möglichkeit wieder einmal aktiv etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu machen.

der fertige Teig vor der Verarbeitung

der fertige Teig vor der Verarbeitung

Rezept für den Pizzateig:

300 ml lauwarmes Wasser
10 gr Salz
5 gr Zucker
1/2 Würfel Germ (Hefe)
1 Schuss Olivenöl
450 gr Mehl
Zubereitung vom Teig:

Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine Küchenmaschine geben und 15 Minuten gut kneten lassen. Anschließend den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde rasten lassen bis sich das Volumen deutlich erhöht hat.

Ich selbst bereite den Teig immer im Brotbackautomaten zu. Da werden die Zutaten ebenfalls in der angeführten Reihenfolge in das Gerät gefüllt und anschließend das Programm “Teig” gewählt.

Wenn der Teig ausreichend “gegangen” ist kann man diesen je nach gewünschter Dicke wie folgt weiterverarbeiten.

die eingeölten Pizzableche warten

die eingeölten Pizzableche warten

* die gesamte Teigmenge auf 1 Backblech ergibt eine rechteckige Pizza, die rund 1,5 cm dick ist
* die halbierte Teigmenge auf je 1 Backblech ergibt zwei rechteckige Pizzen, die relativ dünn sind
* auf 3-4 runde Pizzableche verteilt bekommt man super dünne Pizza

der Teig wird ganz dünn auf dem Blech verteilt

der Teig wird ganz dünn auf dem Blech verteilt

Rezept für den Pizzabelag

Ich mache bewusst keine Mengenangaben, weil das je nach Teigverarbeitung unterschiedlich ist. Es handelt sich auch nur um Vorschläge, weil Pizza wie bereits gesagt, sich hervorragend eignet um Reste zu verwerten.

Basis ist die Tomatensoße, ich verwende die “Passata” pur aus der Flasche und salze ganz wenig darüber, sobald sich die Soße auf dem Teig befindet.

der Teig wird dünn mit Tomatensoße bestrichen

der Teig wird dünn mit Tomatensoße bestrichen

Gemüse: Blattspinat, Maiskörner, geschnittene frische Tomaten, Kirschtomaten, Zucchini, Zwiebel, Oliven, Champignons u.v.m.

vom Fleischer: Schinken, Rohschinken, Speck, Salami, Wurstreste, Bratenreste, Fleischreste …

Käse: Mozarella, verschiedene Hartkäse, verschiedene Weichkäse, Schimmelkäse …

sonstiges: rohes Ei, Pfefferoni, getrocknete Tomaten …

die Pizza ist nun fertig belegt

die Pizza ist nun fertig belegt

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Reihenfolge sollte jedoch eingehalten werden. Zuerst kommt also immer die Tomatensoße, dann das Gemüse und das Fleisch (je nach Lust und Laune verwende ich zuerst Gemüse und dann Fleisch oder umgekehrt), mit dem Käse geht es weiter und alles sonstige danach.

Zum Abschluss wird noch Pizzagewürz über die Pizza verteilt.

Tipp: Wenn man viel Gemüse auf die Pizza gibt empfiehlt es sich dieses ein wenig anzusalzen.

ich liebe den Geruch von frisch gebackener Pizza

ich liebe den Geruch von frisch gebackener Pizza

Anschließend wird alles bei 230° im vorgeheiztem Backrohr gebacken. Je nach Dicke vom Teig braucht das zwischen 20 und 30 Minuten. In einem Heißluftofen kann man mehrere Pizzen parallel backen.

sooo lecker!

sooo lecker!

Die Pizza liegt nicht auf der Arbeitsfläche. Ich besitze keine speziellen Pizzateller, die groß genug wären für die Pizza und deshalb sieht das auf diesem Bild etwas komisch aus.

fastfood selbst.gemacht

Wenn es einmal schnell gehen soll muss man nicht beim Pizzalieferservice bestellen und auch nicht auf gekaufte Fertigpizza zurück greifen.

Die angeführte Teigmenge reicht für 3-4 Personen.

Ich mache jedoch auch wenn wir nur zu zweit sind die gesamte Menge und der Rest wird eingefroren. Wenn wenig Zeit zum Kochen ist, dann habe ich selbst gemachte “Fertigpizza” und brauche sie nur schnell noch einmal ins Backrohr zu geben.

Tipp: Wenn Du bewusst für den Tiefkühlschrank produzierst, nimm die Pizza ein paar Minuten vor dem gewünschten Bräunungsgrad heraus. Dann wird sie beim 2. Aufbacken perfekt.

Pizza collage


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.


wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
Die helle und die dunkle Seite der Anonymität: ein Aufruf zu mehr Selbstverantwortung [LIFESTYLE X]
wallpaper-1019588
Eine Stadt im Zauber von Licht und Klang
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Yuri!!! On Ice
wallpaper-1019588
Schokomousse aus Seidentofu mit marinierten Orangenfilets
wallpaper-1019588
Foals: Volle Breitseite - Ausgang offen
wallpaper-1019588
DETOX FOR BODY & SOUL! 3 Tages Kur mit himmlisch gesunden Säften, Smoothies und heißen Glücksgetränken
wallpaper-1019588
Beak>: Die Kunst des Taumelns