Seitan in Preiselbeersauce mit Kartoffelspalten

Gestern hatte ich das wunderschöne Vergnügen eines Überraschungsbesuchs und musste nach dem langen Wochenende entsprechend beim Abendessen improvisieren.
Mit wenigen Zutaten und geringem Aufwand bei der Zubereitung konnte ich ein bescheidenes und dennoch leckeres Gericht zaubern, das sehr gut angekommen ist.
Die Preiselbeersauce ist in wenigen Minuten fertig, genau wie die Zubereitung vom Seitan und die Erdäpfel machen sich quasi von selbst ;)

Seitan in Preiselbeersauce

Für zwei Portionen Seitan in Preiselbeersauce mit Kartoffelspalten:

250g Seitan
7 mittelgroße Erdäpfel
hitzebeständiges Öl
½ TL getrocknete Kräutermischung (selbstgemischt oder fertig wie zB von Sonnentor)

Für die Soße:
1,5 TL Stärke
2 TL Alsan (gibt es inzwischen auch bei Merkur)
11 EL Preiselbeeren (tiefgekühlt oder aus dem Glas)
2 EL Rotwein
6 EL Apfelsaft oder was ihr da habt wie Orangensaft, Gemüsebrühe…

1. Die Erdäpfel waschen, bürsten, in kleine „Dreiecke“ schneiden. Auf einem Backblech verteilen, salzen und mit etwas Öl beträufeln und im Backofen bei 180° Gradgaren bis sie Farbe bekommen (bei mir dauert es ca. 20 Minuten).

2, Für die Preiselbeersauce zuerst die Alsan Margarine in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen und dann die Stärke einrühren. Die Preiselbeeren, den Rotwein und den Saft einrühren und alles einmal kurz aufkochen.

3. Wenn die Erdäpfel durch sind, Seitan trockentupfen, in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Öl ca. Minuten anbraten.

4. Die Seitanstreifen auf einem Teller anrichten und mit Preiselbeersauce übergießen. Die Erdäpfelspalten auf dem Teller verteilen und mit den Kräutern bestreuen.

Fertig!