„Sei froh, dass Du nicht Joghurt heisst-Rezension

„Sei froh, dass Du nicht Joghurt heisst-RezensionGuten Morgen ihr Lieben,

hier bin ich schon wieder. Diese Woche hört ihr öfters von mir. Nicht weil ich nichts zu tun habe, sondern weil ich ich euch eben einiges erzählen möchte. Ich habe wieder gelesen und dieses Buch kann und will ich niemanden vorenthalten.

Es geht natürlich, wie in fast allen Büchern die ich momentan zu lesen bekomme, um Kinder, Familien und die Gedanken, die man dabei hat. Langweilig??? Ganz und gar nicht. Ich bin Mama und liebe Kinder und vor allem Anekdoten zu all diesen Themen.

Der Satyr Verlag hat mir eins ihrer neuesten Errungenschaften zukommen lassen und als ich den Titel

„Sei froh, dass Du nicht Joghurt heisst."

gelesen habe, musste ich schon prusten. Ich musste zum einen sofort an meinen Kollegen Christian vom Familienbetrieb und sein neues Buch „Wenns ein Junge wird, nennen wir ihn Judith. „denken(und da muss ich immer lächeln.) und zum Anderen ging mein Kopfkino los und ich sah ein Baby namens Joghurt vor mir. Da musste ich gleich wieder prusten.

Der Kabarettist Nils Heinrich hat dieses Wunderwerk vollbracht und wer ihn kennt, wundert sich auch nicht, dass es aus seiner Feder stammt. Vom Konditor über zum Hochzeits-DJ und letztendlich zum Solokabarettist und Autor hat er alles erlebt und erreicht.

Ich gebe zu, es ist selten, dass ich Familien-Alltagsgeschichten von männlichen Autoren lese-ist gar keine Absicht sondern vielleicht eher so, dass meistens Frauen/Mütter darüber schreiben.

„Dieser quiekende Leberkäse, der schreien kann,ohne Luft zu holen, hat uns vollkommen in der Hand."

Das kann nur ein Mann sagen. Ein Mann, 41 Jahre alt, zum ersten Mal Vater geworden und Begeisterung sieht irgendwie anders aus.

„Es gibt Frauen, die bringen mehrere Kinder hintereinander auf der Flucht auf die Welt, quasi im Vorbeigehen. In der dritten Welt macht man sich keinen Kopf, da passiert das einfach. Zack,fertig. Ohne großes Trara. Wir verweichlichten Wohlstandssnobs hingegen, wir weißen, aufgedunsenen Erste-Welt-Bewohner decken uns wegen einer einzigen Geburt mit Equipment ein, als müssten wir mehrere Jahre in einem Bunker überdauern, während draußen der atomare Winter abklingt."

Das sagte er, als er merkte dass seine Frau einen Schrank nun immer abschloß und ihm keinen Schlüssel gab. Seine Neugierde gewann aber und er fand so allerhand in diesem Schrank.

„Wenn Du dir in einer gleichberechtigten Partnerschaft deine Grenzen aufzeigen lassen willst, dann lege Dir ein Kind zu."

Dieser Mann spricht das aus, was viele denken. Ich las einiges aus dem Buch meinem Mann vor und wir mussten beide zugeben, dass all das uns sehr sehr bekannt vorkam und es fühlte sich gut an, denn wir waren nicht allein mit unseren Gedanken oder Unstimmigkeiten.

„Die Hebamme sagt:"Sie stehen im Weg rum. Die Mutter deiner Frau sagt: Du stehst im Weg rum. Und deine Frau selber sagt: Gib mal deine her, ich muss da reinbeißen!

Wir erleben die Höhen und Tiefen einer Schwangerschaft, Geburt und ersten Zeit mit Kleinkind. Eine Frau, die durch sämtliche Ratgeber dieser Erde schon vorher weiss, dass Sie nachher nicht mehr Sie selbst sein wird. -Das Gute daran: Sie warnt ihren Mann vor. Der Witz dabei-niemand hat daran geglaubt.

„Weggeschmissen haben wir unser Leben. Für einen rucksackgroßen Fleichklops, der aus Milch Scheiße macht."

Ihr wisst wie sehr ich Kinder liebe und welch ernsthafte Type ich bin. Ich bin so eine Moralglucke, die bei platten Sprüchen meist nicht lacht sondern ein Gespräch beginnt aber ich muss es wirklich zugeben.

Nils Heinrich hat mich mit diesem Buch in seinen Bann gezogen. Ich habe soviel laut lachen müssen und unter Tränen meinem Mann die Anekdoten vorgelesen. Hier wird wirklich ohne Hand vorm Mund erzählt, wie es wirklich ist-in den meisten froschgebackenen Familien und ich verspreche euch, es gibt noch zahlreiche weitere aberwitzige Monologe.

Ich kann es jedem wärmstens empfehlen und darf euch, Vielen Dank an den Satyr Verlag ein Exemplar verlosen. Wer es nicht mehr aushält kann aber auch hier das Buch bestellen.

  • Um in den Lostopf zu hüpfen erzählt mir doch in einem Kommentar unter dem Beitrag, wie euer Partner erfahren hat, das er/Sie Papa/Mama geworden ist.
  • Für das Teilen des Beitrages bei Facebook oder Twitter gibt es ein extra Los
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu sonstigen sozialen Netzwerken
  • Das Gewinnspiel endet am 15. Oktober um 24:00 Uhr
  • Der Gewinner wird unter diesem Beitrag bekannt gegeben
  • Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen

Habt einen schönen Tag

Eure Glucke

„Sei froh, dass Du nicht Joghurt heisst-Rezension

Ich bin Dani, in den Dreißigern, also den besten Jahren des Lebens. Ich bin Mama vom Prinzen, Ehefrau vom Liebsten und Schreiberin von diesem, meinem Schatz Glucke und So. Hier findet ihr eigentlich recht viel von mir und meinem Leben. Authentizität und Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig und ich hoffe das spürt man auch. Viel Spaß beim Stöbern und schön das Du vorbeigeschaut hast.


wallpaper-1019588
Mercedes W140 W210 Klimabedienteil Fehlercode auslesen
wallpaper-1019588
Handgepäck bei Ryanair ab November kostenpflichtig
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Attention fragiles! – Was steckt in dieser Kiste?
wallpaper-1019588
Freitagsfisch: Thunfisch-Pizzette mit Rucola aus dem Garten
wallpaper-1019588
grande gueule
wallpaper-1019588
grande gueule