Sei Du der Engel für andere Menschen, den Du Dir selbst wünschst!

Sei Du der Engel für andere Menschen, den Du Dir selbst wünschst!„Sei Du der Engel für andere Menschen, den Du Dir selbst wünschst!“
Alexander Rykow

Ihr Lieben,
ich möchte Euch heute eine Geschichte von Pia Klemm erzählen:
„Ein einsamer Mensch in dieser kalten Welt“

Es war einmal ein Engel, der oben im Himmel seinen Platz hatte. Eines Tages rief der himmlische Vater ihn zu sich und sprach: "Auf der Erde wird es immer kälter und die Menschen denken nur noch an sich, das Licht wird immer schwächer. Darum werde ich Dich auf die Erde schicken und Du wirst den Menschen zeigen, wie sehr ich sie lieb habe. Du wirst Ihnen zeigen, wie schön es ist, wenn Liebe untereinander herrscht."
Eine schwere Aufgabe, die da auf den Engel wartete, und so geschah es, wie der himmlische Vater es beschlossen hatte. Der Engel wurde in die Menschenwelt geboren und spürte schon vom ersten Augenblick an, wie kalt es in dieser Welt war.
Der Engel wuchs heran und musste viele schwere Stunden erleiden, die dazu dienen sollten, einmal seine Aufgabe, die er hatte, wahrzunehmen. Und je älter der Engel wurde, um so mehr spürte er die Einsamkeit. Von Liebe unter den Menschen war nicht viel zu sehen. Oft wollte der Engel aufgeben und wieder zurück zu dem Ort, wo es nur Frieden und Liebe gibt. Doch er wusste, dass seine Aufgabe auf der Erde noch nicht zu Ende war.
So versuchte der Engel, den Menschen die Liebe zu bringen, ein Licht zu sein in dieser Dunkelheit. Er kümmerte sich um die verstoßenen und verachteten Menschen, die keiner mehr will. Er brachte ihnen ein bisschen Wärme und Geborgenheit.
Die Menschen konnten aber nicht verstehen, wie wichtig das Wort Liebe war und so weinte der Engel manche Träne darüber.
Doch eines Tages wusste er, dass die Zeit kommen wird, wo er mit vielen anderen Menschen wieder an einem wunderbaren Ort sein darf, den man sich gar nicht vorstellen kann. Auch wenn er einsam warin dieser Welt, gab ihm dieser Gedanke den Mut und die Hoffnung, seine Fackel weiterzutragen, bis die Liebe auch das letzte erkaltete Herz erreicht hatte.
Ihr Lieben,

„Ich kann das Gejammer über diese lieblose Welt nicht mehr hören“, sagte vor fast 50 Jahren mein Jugendfreund Hans-Christoph zu mir, „noch niemals ist es in dieser Welt dadurch wärmer und heller geworden, dass jemand über die Kälte und die Dunkelheit in dieser Welt gejammert hat. Die einzige Möglichkeit, diese Welt heller und wärmer zu machen, besteht darin, ein Feuer der Liebe anzuzünden und die Fackel der Hoffnung in diese Welt hineinzutragen.“
Sei Du der Engel für andere Menschen, den Du Dir selbst wünschst!Ich bin auch heute noch tief berührt über seine Worte, denn er war damals immerhin erst 14 Jahre alt. Aber ich kann ihm nur zustimmen.
Zwei Grunderkenntnisse können wir aus dieser kleinen Geschichte mitnehmen und aus dem, was mein Jugendfreund sagte:
Durch Gejammer wird diese Welt nicht heller und wärmer.
Die kleinste Tat der Liebe, das kleine Licht der Hoffnung aber macht diese Welt heller und wärmer.
Ich wünschte mir, dass wir eine Lichterkette bilden könnten, um gemeinsam diese Welt durch Hoffnung zu erhellen, um gemeinsam die Botschaft der Liebe in diese Welt hineinzutragen.

Ich wünsche Euch ein zuversichtliches und glückliches Wochenende und grüße Euch herzlich aus Bremen

Euer fröhlicher Werner 

Sei Du der Engel für andere Menschen, den Du Dir selbst wünschst!

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt



wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Brotbackmischung – Tanja’s Backliebe – 25 Tester gesucht
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Patent für den DualShock 5 weist auf eine mögliche Verwendung des Herzschlags hin
wallpaper-1019588
Weinstein landete nach Verurteilung wegen Sexverbrechen im Spital
wallpaper-1019588
Wie verhalte ich mich bei Gewitter richtig – Kinderfrage
wallpaper-1019588
Crunchyroll: ,,One Piece“ sämtliche Folgen und Simulcast