Sehtest: Kinder wissen oft nicht, dass sie schlecht sehen

Sehtest: Kinder wissen oft nicht, dass sie schlecht sehen

Das wär doch ein lustiger Sehtest, oder? - Bild: www.swiss-miss.com

Bei unseren Buben stehen demnächst die ärztliche 4- und 6-Jahres Kontrollen an. Dabei wird auch ein Sehtest durchgeführt. Ich bin froh, denn Kinder können selber nicht wirklich sagen, dass sie schlecht sehen. Drum ist es gut, wenn dies regelmässig geprüft wird.

Für eine Vorabklärung zu Hause kann dieses Bild des Schweizer Optikerverbands verwendet werden:

Sehtest: Kinder wissen oft nicht, dass sie schlecht sehen

Das Bild schaut sich das Kind bei Tageslicht in Augenhöhe an und zählt auf, was es sieht. Der Test muss einäugig durchgeführt werden, zuerst wird das eine, dann das anderen Auge abgedeckt.

Sollte das Kind Mühe haben, die Bilder zu erkennen oder sieht es aus einem Auge schlechter, empfiehlt sich eine Abklärung durch den Kinderarzt.

Weitere Anhaltspunkte für eine Sehschwäche:

  • Das Kind hält den Kopf oft auffällig schief oder es fällt durch ungeschickte Bewegungen auf. Es kann sein, dass das Kind die Dinge nicht gut erkennen kann.
  • Das Kind zeigt eine deutliche Lese-Unlust oder hat am Betrachten von Bildern grundsätzlich keinen Spass.
  • Das Kind kneift oft die Augen zu oder meidet helles Licht.
  • Die Augen des Kindes tränen oft.

Falls man eines oder mehrere dieser Anzeichen beim Kind beobachtet, sollten man zum Kinderarzt gehen.

Weisen Eure Kinder eine Sehschwäche auf? Wie und wann habt Ihr diese erkannt?


wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv