Seelennacht und Höllenglanz

SeelennachtHöllenglanzNein, ich bin nicht in irgendwelche Sphären abgedriftet oder dem Wahnsinn verfallen :-)

„Seelennacht“ und „Höllenglanz“ sind zwei Titel einer Trilogie die ich mir gewünscht habe. Den ersten Teil hat mir der Verlag netterweise zur Verfügung gestellt (ein Konzept, dass offenbar aufgeht*gg*) und den zweiten und dritten Teil hat mir der beste Ehemann von allen geschenkt (nicht weil er ein schlechtes Gewissen gehabt hat, nein *gg*)

Den ersten Teil  - „Schattenstunde“ –  habe ich bereits gelesen und rezensiert, jetzt kann ich mich auch an Teil 2 und 3 machen.

Und darum geht es:

Seelennacht

SeelennachtChloe durchschaut schnell, dass Lyle House kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist.

Hinter seinen Mauern lauert ein dunkles Geheimnis: Skrupellose Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gezüchtet, darunter Chloe. Doch dabei ist etwas schiefgelaufen, und die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle.

Jetzt haben die Wissenschaftler Angst vor Chloe und nur noch ein Ziel: sie aus dem Weg zu ­räumen.  Endgültig. (Quelle: Droemer Knaur)

Höllenglanz

HöllenglanzChloe ist fünfzehn, eine Nekromantin und
auf der Flucht – gemeinsam mit dem Magier Simon und dem Werwolf Derek.

Sie sind alle Teil eines fehlgeschlagenen Experiments, und ihre Kräfte drohen außer Kontrolle zu geraten. Dadurch sind sie nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für ihre Schöpfer. Diese verfolgen einen gefährlichen Plan, aber Chloe, Derek und Simon wollen sich nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben.
Am Ende kann nur eine Halbdämonin helfen, die Chloe aus ihrem magischen Gefängnis befreit.

Dass dadurch ein Portal in die Dämonenwelt geöffnet wird, bemerkt Chloe zu spät. (Quelle: Droemer Knaur)