Seelenlieder.


Es fängt ganz leise an.
Still. So still, dass man seinen eigenen Herzschlag hört. Der vertraute Rhythmus, wie ein Metronom, der uns den Takt des Lebens schlägt.Mit dem ersten Ton, den wir hörenund den wir erzeugenbeginnt die Melodie.Unsere Melodie.Jeder Moment, ein einzelner Ton,so unbedeutend und kleingefühllos und schwach.Diese Töne sind verklungen, noch ehe wir sie erfassenund schon folgt der nächste.Bald darauf ein lauter Ton.Bald ein leiser.Bald schnell.Bald langsam.Bald schon werden sie immer lauterImmer lauter bis zum Höhepunkt,Bald schon verebben sie und werden so leisedass man Angst hat, dass keine mehr kommen.Jeder Ton gehört zum anderen.Sie verketten sich.Die Kette wird lang.So lang, schwebend und leicht.Und wenn es wieder langsam leiser wird,schaut man zurück auf ein Orchesterauf ein wunderschönes Werkbestehend aus vielen kleinen, vergänglichen Tönen.Bis sie langsam verstummen und man nur noch den Takt hört.Dann wird es wieder still.

wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Iberico Presa Bellota, Apfel, Kartoffel und Roggensauer
wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Brandnooz BIO Box Oktober 2019 ~ 100% BIO
wallpaper-1019588
Lembcke Manufaktur 1915 - Cheeese! Hott
wallpaper-1019588
PalmaActiva wählt 50 Telefonassistenten für den Reiseveranstalter TUI aus
wallpaper-1019588
Synchro-Clip zu Mob Psycho 100 II veröffentlicht