Secrets von Heather Anastasiu

Secrets von Heather Anastasiu Autor:Heather Anastasiu

Verlag: Blanvalet
Seiten: 416
ISBN: 978-3-4422-6873-3
Preis: 8,99 EUR
Amazon:bestellen
Art: Trilogie Band 01

Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.

Empfehlung

Ein junges Mädchen mit einem elektronischen Anschluss im Nacken, das könnte unsere Protagonistin sein und passt demnach zum Inhalt. Es sind schöne Farben gewählt sie wunderbar harmonieren und das Cover hat direkt meine Blicke auf sich gelenkt.

Eine Welt in der wir in Kategorien und Systeme eingeteilt sind, Arbeit und nützlich sein sind die Dinge die unseren Alltag aus machen. Zoe will nicht mehr so Leben, und mit Hilfe derer die so sind wie sie will sie die Welt und die Menschen retten. Doch wem kann sie trauen?

Ein mitreißender Auftakt einer tollen dystopischen Trilogie.

Fazit

Seit ich meinen ersten Dystopischen Roman gelesen habe fasziniert mich dieses Genre immer mehr, diese Bücher üben eine Faszination auf mich aus die ich kaum beschreiben kann. Das Alte und doch Neue das oft in Vergessenheit zu geraten scheint.

“Secrets – Ich fühle” ist ein Roman den ich sowohl in die Sparte Dystopie als auch in die der Fantasy einordnen würde, demnach also für mich die perfekte Kombination. Nun müssen wir natürlich noch eine Priese junger Gefühle und Liebe hineinmischen und wir haben ein spannendes und gutes Buch.

Bisher hatte ich noch nichts von Heather Anastasiu gelesen, ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Sie hat ein Gefühl für ihre Charaktere und erschafft eine Welt die völlig glaubwürdig ankommt. Oft ist mir das Herz bis zum Hals geschlagen, sie versteht es ihre Leser völlig in die Situation zu integrieren.

Zur Story selbst lässt sich sagen, dass sie sicherlich für einige gar nicht so verkehrt wirken wird. Menschen wurden mit Hilfe eines Chips und diverser Hardware alles genommen was wir als “lebenswert” definieren. Sie können nicht mehr fühlen, sehen alles grau in grau und sind gezwungen in einer Welt voller Monotonie vor sich hin zu starren.

Natürlich läuft alles wie immer unter dem Deckmantel “zu eurem Besten, des Friedens Willen” und so läuft es viele Jahrhunderte. Doch eine junge Frau, unsere Protagonisten, fällt eines Tages aus diesem Schema. Zoel (Zoe) ist eine durchweg sympatische Hauptfigur, sie ist menschlich, hat sowohl ängstliche Seiten als auch starke und ist somit authentisch.

Es gibt immer wieder Wendungen die man nicht kommen sieht weil man sich einfach mit Zoe durch die Zeit und die neuen Begebenheiten kämpft und so wird es einfach niemals langweilig. Ich habe so extrem mit ihr gefühlt das mich das Buch auch jetzt noch beschäftigt.

Eine solche Welt wie sie die Autorin geschafft hat ist extrem erschreckend und vielleicht auch dadurch so fesselnd. Es ist kein Einzelband, Secrets ist als Trilogie angelegt und ich freue mich auf die beiden kommenden Bände.

Audioversion der Rezension

*folgt*


wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?