Schwerte: Hans Blossey – das fliegende Auge

Hans Blossey: Das fliegende Auge. Südwestfalen und das Sauerland aus der Vogelperspektive (Foto: Lüdenscheid im Winter (c) Hans Blossey)Hans Blossey hat sich einen Namen als Luftbildfotograf gemacht und insbesondere den Ballungs­raum Rhein-Ruhr in beeindruckenden Bildern festgehalten. Im Auftrag der Katholischen Akademie Schwerte nahm Blossey in den letzten Jahren das Sauerland und Südwestfalen in den Blick. Eine Auswahl der dabei entstandenen Arbeiten sind noch bis zum 14. April in der Kunstschiene Schwerte zu sehen.

Ausstellungsbeschreibung

Seine Aufnahmen sind Meisterwerke im kulturellen Kanon der Luftbildfotografie. In weit über 3.200 Flugstunden dokumentierte Hans Blossey, Inhaber dreier Fluglizenzen, seit 1983 alle großen Strukturveränderungen des Ruhrgebietes aus der Luft. Seine Reihe „Der Himmel über Rhein und Ruhr“ geriet zum Verkaufsschlager. Dann verpflichtete ihn die Katholische Akademie Schwerte, das Sauerland und Südwestfalen in den Blick zu nehmen. Dabei hat Hans Blossey neu sehen gelernt. Eine Auswahl der phantastischen Städte- und Landschaftsbilder ist ab 18. Januar in der Kunstschiene im EAW in Schwerte-Ost zu sehen.

Wie gut, dass er im Alter von zehn Jahren erste Versuche mit einer Kleinbildkamera startete und mit 13 Lenzen im Öl-Keller der elterlichen Wohnung in Hagen seine erste Dunkelkammer aufbaute. Sonst könnten wir heute nicht über faszinierende Luftaufnahmen staunen, die uns neue, überraschende Sichtweisen bescheren. „Das fliegende Auge“ ist die Ausstellung mit großformatigen Luftbildern von Hans Blossey überschrieben, die vom 19. Januar bis zum 14. April 2012 in der Kunstschiene in Schwerte-Ost zu sehen sind.

1952 in Essen-Kray „auf der Kohleschippe“ geboren, fotografierte Hans Blossey schon als Schüler und in der Ausbildung bei verschiedenen Zeitungen. Fotoreisen führten ihn später rund um die Welt. Viele Jahre war er verantwortlicher Fotograf für Titelseiten und Reportage-Redaktionen. Politik, Sport, Kunst, die Welt der Stars und Sternchen, Katastrophen, Terror, Schönes und Schreckliches: alles setzte er ins Bild. Zur ganz großen Passion aber wird ihm die Fliegerei und die Luftbildfotografie. Seit 1983 hat Hans Blossey alle großen Strukturveränderungen des Ruhrgebietes aus der Luft dokumentiert. Regelmäßig aktualisiert, zählt sein Luftbildarchiv nunmehr über 120.000 Luftbilder. „Man sieht die Welt komplett anders wenn man gewohnt ist, sie aus der Vogelperspektive zu betrachten“, hat Blossey erfahren. Seine Bilder und Bücher wurden wahre Publikumsmagneten.

Dann erreichte ihn im Herbst 2008 ein Anruf der Kath. Akademie Schwerte. Ab nun galt es, das Sauerland und Südwestfalen in den Blick zu nehmen. Dies stellte selbst für einen der professionellsten Luftbildfotografen Deutschlands eine gewisse Herausforderung dar: weg von den ihm bestens bekannten Stadtlandschaften des Ruhrgebiets, hin zu den reichen, phantastischen Landschaftsräumen Südwestfalens.

Quelle: Kunstschiene Schwerte

- Website des Fotografen Hans Blossey
- Katholische Akademie Schwerte

Wann und wo

KUNSTschiene Schwerte
Ernst-Gremler-Straße 17
58239 Schwerte

19. Januar bis 14. April 2012


wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?