Schwach, Sölden, schwach!

Schwach, Sölden, schwach!

Das reicht mir nicht, ich will echte Elefanten. (Pressebild der Veranstalter)

218 vor Christus überquert der karthagische Feldherr Hannibal mit 60 000 Soldaten und 37 Elefanten in nur zehn Tagen den Alpenkamm und zieht gegen Rom. Am 17. April spielen sie das Ereignis in Sölden im Ötztal, also im Tirol, nach. Und zwar auf 3000 Metern, auf dem Rettenbachgletscher. Ein Freilichtspektakel wird das mit 500 Leuten. Skilehrer, Piloten, Tänzer, Bergsteiger und so weiter und so fort wirken mit. Dazu kommen Pistenbullys zum Einsatz, Flugzeuge, Helikopter. Und natürlich gibt es eine Lichtshow und viel, viel Pyro. Was das nun mit Hannibal zu tun hat, weiss ich auch nicht. Enttäuschend finde ich, dass die Hauptsache von damals in unserer Gegenwart nicht zu sehen sein wird: echte Elefanten. Schwach, Sölden, schwach!

wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Frittierte Tintenfischringe – Calamari Fritti
wallpaper-1019588
Hodler, Antwerpen, das Matterhorn
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zur trauung standesamt
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 44 witzig