Schreibwettbewerbe und Communities – weg vom Schwarzen Loch!

Ich habe bereits vor längerer Zeit im Artikel Wie Social Networks helfen, Texte zu verbessern beschrieben, wie der angehende und aufstrebende Jungautor an das lebensnotwendige Feedback kommen kann. Eine andere Möglichkeit ist die Teilnahme an Schreibwettbewerben. Nur hat der Standardwettbewerb etwas Deprimierendes: tausende Einsendungen und nur ein oder eine handvoll Gewinner. Wie der eigene Beitrag im Vergleich abgeschnitten hat, wie er aufgenommen wurde und wo er gelandet ist – niemand wird es je herausfinden. Man könnte sein Manuskript gleich in ein schwarzes Loch werfen. (Es sei denn, man gehört zu den Gewinnern, aber das ist eine andere Geschichte.) Etwas anderes dagegen sind Community-basierte Wettbewerbe. Statt einer mehr oder weniger anonymen Jury werden die Beiträge dort öffentlich zur Diskussion gestellt und es gewinnt der, der bei der Person am besten ankommt, die im ganzen Schreibprozess am wichtigsten ist: dem Leser. Die netten Leute von triboox haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass so ein Community-Wettbewerb heute im Lauf des Tages bei ihnen startet, der für Krimi-Autoren interessant ist. Start ist hier: „Tatverdächtige gesucht“ Gesucht wird: das erste Kapitel des eigenen Krimis Beginn: 1.6.2011 (im Lauf des Tages) Einreichungsschluss: 13.7.2011 Die Beiträge werden von der Community zwischen dem 14.7. und dem 3.8. bewertet [...] Related posts:
  1. Empfohlene Preisgestaltung für Kindle-Books
  2. Wie alles enden soll
  3. Ist es heute leicht einen Verlag zu finden?

wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen