Schöpfungshöhe: Was ist eigentlich Kunst und wann ist sie originell?

Schöpfungshöhe wird nirgends festgesetzt und ist häufig Thema großer Diskussion, gerade in der Kunst. Gilt eine postmoderne Skulptur, die lediglich ein Granitblock ist, als Werk und ist sie urheberrechtlich geschützt?
Hier ist zunächst die Schöpfungshöhe wichtig.

Schöpfungshöhe

Die Schöpfungshöhe eines Werkes definiert dessen Originalität oder Individualität. Wenn die Schöpfungshöhe erreicht ist, steht das Werk unter Urheberschutz. Ist die Schöpfungshöhe nicht erreicht, ist das Werk nicht geschützt oder gemeinfrei.

Für die Schöpfungshöhe gibt es kein eigenes Gesetz, keine Behörde oder Institution, aber sie geht aus dem Urheberrecht und anteiligen Rechten hervor. Gibt es Streitigkeiten, werden diese gerichtlich geregelt. In der Regel gelten Werke aber als geschützt, wenn sie individuell gestaltet sind.
Der Text, den Sie gerade lesen, dürfte ebenfalls die Schöpfungshöhe erreichen, weil ich ihn selbsttätig geschrieben habe und dabei meinen eigenen Stil und meine individuelle Wortwahl habe einfließen lassen.

Warum weiß keiner, was Kunst ist?

Die Frage selbst ist vermutlich nicht ganz richtig gestellt, denn ganze wissenschaftliche Disziplinen beschäftigen sich damit, was nun eigentlich unter Kunst zu verstehen ist. Doch genauso schwierig wie die Frage, was Literatur, Sprache oder das Leben ist, kann man Kunst wirklich beantworten. Ist das Kunst oder kann das weg?

Detailliert habe ich mich in einem Gastartikel bei gehirnonline.de damit auseinandergesetzt. Dort finden sich auch ein paar nützliche Links zu Foren und E-Learning-Portalen, die weiterhelfen können.

Gern können Sie auch meinen Newsletter abonnieren, oder einen meiner Workshops besuchen in dem ich mich immer wieder mit diesen Fragen auseinandersetze.

Bild: Ingfbruno via CC BY SA 3.0 Schöpfungshöhe: Was ist eigentlich Kunst und wann ist sie originell?

Christian Allner, B.A.

In Halle (Saale) 1988 geboren und nach einer kaufmännischen Ausbildung stellv. Abteilungsleiter. Seit 2011 Studium der Berufsorientierten Linguistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; bislang Bachelor of Arts. Seit dieser Zeit als Schrift-Architekt auch studentischer Unternehmensberater für KMUs aus der Region Mitteldeutschland. Ein begeisterter Hobbykoch - kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert.


wallpaper-1019588
Neuer Name für Facebooks Libra-Geldbörse: Novi
wallpaper-1019588
Die Verwandlung
wallpaper-1019588
Quiche mit grünem Spargel und Ricotta
wallpaper-1019588
Wunderbare Welt