Schöpfungsgeschichte mit CLAYTEC Lehm

Bei einem Gastspiel des Zürcher Schauspielhauses in Hamburg spielt Lehm von CLAYTEC eine wichtige Rolle. Gleich tonnenweise kommt das archaische Baumaterial bei der Gestaltung eines beeindruckenden Bühnenbildes zum Einsatz. Seine gesunden Eigenschaften ermöglichen besondere dramaturgische Effekte. Clayblog-Leserinnen und -Leser haben die Möglichkeit, um 20 Prozent reduzierte Theaterkarten für die Vorstellung am Sonntag, dem 3. Februar 2013, zu erwerben.

Szenenbild I der Zürcher Inszenierung - v.l.n.r.: Simon Kirsch, Susanne-Marie Wrage, Fritz Fenne

Szenenbild aus der Zürcher Inszenierung - Im Bild,v.l.n.r., die Darsteller Simon Kirsch, Susanne-Marie Wrage und Fritz Fenne

Vor einigen Tagen hatte der Blogautor reichlich Anlass, mit sich selbst zu hadern. Da ist man tagein, tagaus auf der Suche nach erzählenswerten Lehm-Geschichten, auch und gerade nach solchen, die vielleicht nicht unmittelbar mit dem Thema Bauen und Wohnen zu tun haben, und dann waren mir diese Bilder doch glatt durch die Lappen gegangen: nackte Schauspieler die sich auf einer bedeutenden europäischen Theaterbühne in unserem schönen CLAYTEC Lehm wälzen. Da gebiert der (Claytec-) Lehm-Berg den ersten Menschen, und alle Lehmbau-Fans wissen genau, dass der Schauspieler sich in dieser Szene garantiert keine Sorgen um die Gesundheit von Haut und Atemwegen machen muss. Sogar die Tagesschau des Schweizer Fernsehens berichtete über die spektakuläre Inszenierung:


Bericht des Schweizer Fernsehens über die Zürcher Genesis-Inszenierung 

Leider alles schon gewesen und bestenfalls eine nachträgliche Randnotiz wert? Nicht ganz, bekanntlich ist das Glück bisweilen “mit den Dummen”, und ich bekomme nun doch noch eine Chance, auf diesen neuerlichen Ausflug des CLAYTEC Lehms in die hehren Gefilde der Hochkultur hinzuweisen: Zwar ist die Spielzeit in Zürich bereits abgelaufen, in der die besagte Inszenierung auf dem Spielplan stand, jedoch bringt das Schauspielhaus Zürich das Stück “GENESIS – Die Bibel, Teil 1″ nun in Hamburg erneut zur Aufführung. Im Rahmen der Thalia Lessingtage 2013 gastiert das schweizerische Ensemble auf Einladung des Thalia Theaters in der renommierten Spielstätte auf Kampnagel. Nichts geringeres als die biblische Schöpfungsgeschichte bringen der Regisseur Stefan Bachmann und die Zürcher Schauspiel-Truppe auf die Theaterbühne.

Eine weitere Szene aus der Zürcher Inszenierung: Die Schauspieler Jörg Ratjen und Julia Kreusch agieren am Fuße des Lehm-Bergs, der auch beim Hamburger Gastspiel ein zentrales Element der Bühnengestaltung sein wird.

Noch ein Szenenbild aus Zürich: Die Darsteller Jörg Ratjen und Julia Kreusch agieren am Fuße des Lehm-Bergs, der auch beim Hamburger Gastspiel zentrales Element der Bühnengestaltung sein wird.

36 Big Bags – gut 50 Tonnen – einer eigens für die Inszenierung angefertigten Lehm-Sondermischung werden von CLAYTEC Ende Januar nach Hamburg geliefert, um das Bühnenbild der beiden Vorstellungen am 2. und 3. Februar zu realisieren. Wie häufig bei derlei künstlerischer Verwendung unseres Lieblings-Baustoffs, unterstützt CLAYTEC den kulturellen Zweck durch Lieferung des CLAYTEC Lehms zum Sonderpreis. Als kleines Dankeschön ermöglicht das Thalia Theater im Gegenzug allen Clayblog-Lesern, die Vorstellung am 3. Februar zum ermäßigten Eintrittspreis zu besuchen. Bei Aufruf dieses Links gelangen Sie sofort auf die um 20% rabattierte Saalplanseite.


wallpaper-1019588
Stellaris Director spricht über Zukunft, DLC und Sequel
wallpaper-1019588
Splatoon 3 Splatfest im November lässt euch Pokemon Starter Typen wählen
wallpaper-1019588
Manor Lords: kein Spiel ist auf so vielen Steam Wunschlisten, was steckt im Aufbauspiel?
wallpaper-1019588
Google Imagen Video setzt Text in HD-Videos um