Schokomousse aus Seidentofu mit marinierten Orangenfilets

Das ist meine liebste Nachspeise, die immer wieder neu kombiniert zu jeder Jahreszeit passt und nie langweilig wird.

Hier habe ich die cremige Schoko-Mousse mit gerösteten Kokos-Chips und in Cointreau marinierte Orangenfilets kombiniert. Schokolade, Orange und Kokos passen toll zusammen und das Dessert ist schnell zubereitet.

Schokomousse aus Seidentofu mit marinierten Orangenfilets

Zutaten

  • 400g Seidentofu (1 Päckchen)
  • 1 Tafel Schokolade zartbitter 120g (wenn es 150 sind passt das auch)
  • 3-4 EL Agavendicksaft (je nach Geschmack)
  • 2 EL starker Espresso oder 2 TL Kaffee-Likör
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Inulin (Reformhaus, für mehr Cremigkeit, Ballaststoff aus der Chicorée-Wurzel – optional)
  • 1 TL Soja-Lezithin (Emulgator – optional)

Zubereitung

  1. Schokolade grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Achtung: nicht zu heiß werden lassen, sonst wird die Schokolade stumpf/matt.
  2. Seidentofu mit den übrigen Zutaten im Mixer pürieren (dabei entsteht bereits eine cremige Konsistenz) und die im Wasserbad geschmolzene Schokolade langsam einfließen lassen. Mousse einige Stunden kalt stellen.

weitere Kombinationsmöglichkeiten:

  • Orangenmandeln: Schale von einer Bio-Orange mit der Reibe abreiben. Mandelblättchen in der Pfanne anrösten und Orangenabrieb mit den noch heißen Mandelblättchen mischen.
  • Mousse mit frischen Granatapfelkernen, Orangenzesten und einigen in Kirschlikör eingeköchelten Cranberries

Schokomousse aus Seidentofu mit marinierten Orangenfilets

  • Mousse mit  Orangenmandeln, Zitronen-Mandelcreme, Dattel-Creme, Blaubeeren, Minze und Kuchenstick:

Schokomousse aus Seidentofu mit marinierten Orangenfilets