schoko-nuss-knoten

schoko-nuss-knotenjetzt war es wieder einige zeit ruhig her – sorry! es gibt ab und zu mal so zeiten, in denen ich keine lust habe zu schreiben. was natürlich nicht heißt, dass ich mir nicht trotzdem gedanken mache was ich euch nicht alles berichten und welche rezepte ich mit euch teilen könnte. ich glaube auch letztes jahr um diese zeit, gabs mal eine pause, scheint irgendwie frühjahrsbedingt zu sein. in der zeit habe ich aber natürlich trotzdem einiges in der küche gemacht (v.a. brot gebacken, dazu in den kommenden wochen mal mehr dazu) und auch gemüsepflanzen für die terrasse besorgt. den tomatenpflanzen kann ich quasi dabei zusehen wie sie wachsen – die eine ist in einer woche doppelt so groß geworden. finde ich schon sehr faszinierend. nach den eisheiligen mitte mai, gehts dann nach draußen für sie.

wie ihr wisst, liebe ich kanelbullar, also schwedische zimtknoten. bis jetzt hatte ich leider nur immer noch nicht das perfekt rezept. meine vorherigen versuche (und abwandlungen) der zimtschnecken, nutellastriezel und himbeer-mascarpone-knoten waren zwar auch schon gut, aber gerade bei letzeren sind die knoten dann so auseinandergelaufen und waren eher flache scheiben als knoten. letztens wurde ich dann aber endlich für meine mühen belohnt (inspiriert von dinner with julie) und ich hab richtig schöne gebäckstücke erhalten. geschmacklich natürlich auch ein traum (nachempfunden dem chocolate hazelnut brioche von starbucks) 🙂 wer will kann auch andere füllungen nehmen, zb zimt-zucker-butter oder auch herzhaft mit pesto füllen (dann aber keinen zucker zum teig geben, nur etwa 1 tl damit der germ arbeiten kann). varianten gibt es viele.

zutaten

  • 240 ml warme milch
  • 3 tl trockengerm oder 1 würfel frische germ
  • 420 g mehl
  • 75 g butter
  • 75 g zucker
  • 1 großes ei
  • 1/2 tl salz

füllung

  • 100 g gehackte haselnüsse (ungefähre angabe)
  • 150 g gehackte schokolade (ungefähre angabe)
  • 1 ei zum bestreichen

germ in der warmen milch auflösen und etwa 5 min stehen lassen. mit den restlichen zutaten in der küchenmaschine (mit knethaken) oder mit den händen zu einem geschmeidigen teig kneten. wenn der teig an den fingern kleben bleibt, noch etwas mehl hinzufügen. den teig in einer schüssel bedeckt mit einem geschirrtuch oder einer duschhaube (auf die schwöre ich in letzter zeit) an einem warmen ort 1,5 – 2 stunden gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

ofen auf 175° vorheizen.

ein hälfte des teiges auf einer bemehlten arbeitsfläche auf ein 23 x 30 großes rechteck ausrollen. mit der hälfte der nüsse und schokolade bestreuen. das rechteck wie einen brief in drittel falten und dann nocheinmal auf ein 20 x 35 cm großes rechteck ausrollen.

der länge nach in etwa 2 cm dicke streifen schneiden. jeden streifen in sich eindrehen, in dem man ihn an jedem ende hälte und in entgegengesetzte richtung dreht. den strang dann über 3 finger wickeln (als würdest du ein kabel aufrollen) und das ende über oben nach unten und durch das loch nach oben durchfädeln. fertige knoten auf ein mit backpapier belegtes blech setzen. mit dem restlichen teig ebenso verfahren.

die knoten nochmal abgedeckt etwa 20 min gehen lassen. mit dem verquirlten ei bestreichen und im heißen ofen ca 15-20 min backen bis sie goldig sind.


wallpaper-1019588
NEWS: So klingt die erste Savoy-Single nach zehn Jahren Pause
wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Redaktionsplanung: 8 Tipps für Ihren Content Kalender
wallpaper-1019588
23,6 Millionen! Kroatien spendet komplettes WM-Preisgeld
wallpaper-1019588
Bockshorn-Gewürz
wallpaper-1019588
Gratis Parken kann richtig teuer werden