Schmorkürbissuppe

SchmorkürbissuppeMeine Lieben,
SchmorkürbissuppeSturm, Laternenfeste, Kastanien und Halloween. Der Herbst ist da und zum Herbst gehört für mich natürlich eine gute Kürbissuppe dazu. Allerdings muss ich zugeben, dass ich Kürbisschälen überaus mühsam finde und immmer nur mit Hokkaido Kürbissen zu kochen ist auf Dauer ja auch langweilig.Also habe ich mich auf die Suche nache einem einfachen und unaufwendigem Rezept gemacht und bin wieder einmal bei Donna Hay fündig geworden. Diesmal in Ihrem neuen, sehr empfehlenswerten  Buch "Schnell, Frisch, Einfach". Ich liebe Ihre Art zu kochen und muss sagen, dass noch fast jedes Rezept wunderbar geschmeckt hat. Und auch diese Suppe war der Hammer. Durch das Braten im Backrohr entwickelt der Kürbis einen wunderbaren süßen und intensiven Geschmack.Aber nun genug gelabert. Hie das Rezept meinerSchmorkürbissuppeWas Ihr braucht...1 1/2 Kilo Kürbis mit Schale (bei mirwar es ein Spaghettikürbis)700 ml. Hühnerbrühe250 ml SchlagobersSalzOlivenöl1 weiße ZwiebelErgibt 4 Portionen und dauert 1 1/4 Stunden bei einem Arbeitsaufwand von 10 Minuten.Und so gehts...Backrohr auf 200 Grad Umluft vorheizen. Zwiebel schälen und halbieren. Die Enden vom Kürbis abschneiden, Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Zwiebel und Kürbis mit den Schnittflächen nach oben auf ein Backblech legen, mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und für 45-50 Minuten ins Backrohr geben.Nach Ende der Backzeit den Kürbis aus dem Backrohr holen, mit einem Löffel das Kürbisfleisch aus der Schale löffeln und gemeinsam mit den Zwiebel in einen Topf geben. Mit der Hühnebrühe und dem Schlagobers aufgiessen und mit dem Mixstab pürieren. Zu guter Letzt noch den Honig einrühren und noch einmal kurz erwärmen.Wir haben die Suppe mit Kürbiskernen und gutem steirischen Kürbiskernöl gegessen. Ein Tipp zum Kürbiskernöl noch. Zuerst auf den Löffel geben und dann vom Löffel auf bzw. in die Suppe, dann schwimmt das Öl dekorativ oben und geht nicht gleich unter...Am allerbesten schmeckt mir übrigens immer die Kürbissuppe, die ich aus unserem Halloweenkürbis mache. Dieser Suppe mache ich dann allerdings nicht als Schmorsuppe, weil ich meistens mit Hokkaidos schnitze.In diesem Sinne also Happy Halloween und wie immer viel Spaß beim Nachkochen und natürlich beim Geniessen!Bis denne,Bene

wallpaper-1019588
Origin – Der neueste Thriller mit Robert Langdon von Dan Brown
wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
„Prinzessin Mononoke“ – Fakt oder Theorie?
wallpaper-1019588
Albtraum Onlinedating
wallpaper-1019588
Durch Gruppentherapie zum Erfolg: Zu Gast bei Freunden...
wallpaper-1019588
Die besten 3 mobilen Trading Apps
wallpaper-1019588
[Gewinnspiel] Amarylie is back in town
wallpaper-1019588
Ernährungstrends – Gesunde Ernährung im Sport