Schloss Schwetzingen

Schloss Schwetzingen ist weit über Deutschland hinaus bekannt und berühmt wegen seines Schlossgartens. Dieser Garten ist 72 ha groß und eine echte Sehenswürdigkeit.
Über 100 Skulpturen findet man im gesamten Areal verstreut,
dazu natürlich malerische Bauwerke wie einen "Apolltempel" einem
"Badhaus", ein "Lusthaus" mit eigenem Garten und vielem mehr...

Ja sogar eine Moschee gibt es im "Türkischen Garten" - Wahnsinn,
für die Erkundung des Schlossgarten kann man sich getrost 4-5 Stunden
Zeit nehmen - ausserdem empfiehlt sich noch eine Führung durch das
zugehörige Schloss Schwetzingen.
Die Räume des Schlosses sind mit Möbeln des 18. und frühen 19. Jahrhundert eingerichtet. Weiteres Glanzlicht ist das kurfürstliche Hoftheater im nördlichen der beiden Zirkelbauten. Dieses "Rokoko-Theater" wird auch heute noch benutzt.

Der Schlosspark Schwetzingen bietet wirklich viele nette Ecken zum
hinsetzen, erholen und staunen....
...ich hätte es selbst nicht gedacht, ist aber so und nein, ich erhalte
hierfür kein Geld - kostenlose Werbung quasi, denn es ist wirklich
schön dort...
Man sollte aufpassen wo man mit seinem Fotoapparat herumläuft,
leider ist nicht immer Fotografieren erlaubt - auch nicht ohne Blitz - toll

Nicht ganz verstehbar erscheint mir die Logik, beispielsweise darf man auch im Badhaus nicht "knipsen" dafür darf man in der Moschee nicht filmen, vom Fotografieren steht dort nix.

Angekommen im alten Rom, zumindest könnte man es meinen,
das hier ist das römische Wasserwerk und der Äquadukt. Ja, was man sich
so alles in den Garten stellt - aber wirklich schön gemacht....

Dieser Parkteil ist ziemlich ruhig an einem kleinen See gelegen,
hier ist relativ wenig los - die meisten Besucher sind vorne an den
Blumen direkt vor dem Schloss zu finden, aber die ruhigen Ecken
strahlen auch ihre eigene Schönheit aus.

Die Moschee liegt genau gegenüber dem Apolltempel und ist das größte Parkbauwerk. Es ist sogar das größte Bauwerk dieser Art in Deutschland, erbaut hat es Nicolas de Pigage.

Das verstrahlt hier ein einmaliges Flair, aber auch hier ist gar nicht soviel
los, ich hatte ja erwähnt - die meisten Besucher sind in der Sichtachse zum Schloss und seinen Zirkelbauten unterwegs - aber dies ist ein Fehler, man sollte auch die stillen Ecken im Park erkunden.

Der Apolltempel zeigt den griechischen Gott des Lichts und der Künste.
Er steht in einem freih stehenden Rundtempel und spielt eine Lyra...

...unterhalb des Tempel sind Wasserkaskaden zu sehen und direkt unterhalb,
also quasi im Keller des Tempel, kann man durch Katakomben laufen und direkt unter dem Wasser hinausschauen.

Ich möchte noch hinzufügen, es war alles sehr sehr gepflegt. Die Blumenbeete waren von jedem Unkraut befreit, Gärtner überall - ein Wahnsinnsaufwand.

Daher ist der Eintritt durchaus berechtigt. Ich darf diesen Ausflug nur empfehlen, wenn Ihr Gelegenheit habt - auf nach Schloss Schwetzingen mit seinem Schlossgarten.

Immer wieder einen Besuch wert.

Liebe Grüße
Björn 🙂

Und nun die Fotos dazu....

(Sorry, wenn die Fotos etwas unscharf wirken, die kleine Reisezoom Kamera hat hier wohl eine kleine Schwäche ;)


wallpaper-1019588
Tanjev, pétit Tsar adoré
wallpaper-1019588
[Comic] Justice League – Die letzte Schlacht
wallpaper-1019588
Motorola Edge 2022 mit superhellen Display vorgestellt
wallpaper-1019588
Stoneman Glaciara Hike in der Aletschregion