Schloss Mespelbrunn

Schloss Mespelbrunn Schloss Mespelbrunn   Öffnungszeiten: Ab dem 22. März täglich 9 - 17 Uhr.
Preise: 5 € Erwachsene   2 € ermäßigt
Adresse: Schloss Mespelbrunn, 63875 Mespelbrunn Das Wasserschloss Mespelbrunn steht in der kleinen Gemeinde Mespelbrunn (ca. 2200 Einwohner) in einem abgelegenen Seitental des Elsava-Tals im Spessart. Das Schloss ist seit dem 15. Jahrhundert in dem Besitz der Familie Echter von Mespelbrunn. Die Besucherzahlen liegen jährlich zwischen 90.000 und 100.000. Schloss Mespelbrunn verdankt seine Entstehung der Schenkung des Mainzer Erzbischofs Johan II. von Nassau. Dieser übereignete am 1. Mai 1412 das Grundstück, auf dessen ein unbefestigtes Haus errichtet wurde. Da der Spessart zur damaligen Zeit ein wilder, gefährlicher und unerschlossener Wald war wurde das unbefestigte Haus 1427 zu einem befestigen Haus mit Türmen, Wassergraben und Mauern umgebaut. In den folgenden friedlichen Zeiten verwandelten die nachkommenden Generationen das Gemäuer in ein Renaissanceschloss. Sein heutiges Aussehen geht auf die Jahre 1551 bis 1569 zurück. Auch in den Weltkriegen wurde das Schloss nicht beschädigt. Das Schloss ist auch heute noch in Privatbesitz und der Südflügel wird bewohnt. Seit 1920 sind Teile des Nordflügels für die Öffentlichkeit im Rahmen einer Führung zugänglich. 1957 wurde unter anderem am Schloss der Heimatfilm "Das Wirtshaus im Spessart" gedreht.  
Leider können nur 4 Räume im Inneren des Schlosses besichtigt werden, dabei ist das Fotografieren leider verboten. Die Führung war interessant, humorvoll und lehrreich. Also kurz gesagt: perfekt. Leider stören diverse große "Anfassen verboten" Schilder, die an allen größeren Exponaten hängen die Stimmung im Inneren des Schlosses sehr. Gerade bei einer Führung könnte man einfach beim Anfang der Führung darauf hinweisen. Die Führung dauert 35 - 40 Minuten und ist sehr interessant. Nur Schade das man nicht das komplett Schloss besichtigen darf. Ausgangswert 10 Punkte- 1 Punkt für das Fotografierverbot- 1 Punkt für die großen Verbotsschilder-------------------------------------------------------8 Punkte Schloss Mespelbrunn