Schlagen wir ein paar Purzelbäume und genießen dieses Glücksgericht! Scamorza-Hühnchen & Pasta mit Spinat-Pesto und im Ofen gerösteten Brokkoli

huhn6

Wisst ihr was mich gerade glücklich macht? Ganz schön viel. Im Moment bin ich so zufrieden, motiviert und ausgeglichen wie noch nie. In den letzten Wochen hat sich in meinem Leben so einiges getan (neue Wohnung, neuer Job, neue Menschen, Ideen und Gefühle) und ich mag es ja total gerne, wenn sich immer wieder etwas verändert und keine Langeweile aufkommt. Mein Leben ist ein kleines Karussell und es darf sich gerne weiterdrehen.

Ich kann euch ja heute gleich mal ganz offiziell etwas verkünden. Vor ein paar Minuten hab ich eeeeendlich mein Backbuch freigegeben. Ich könnte Purzelbäume schlagen vor Freude. Die letzte Korrektur ist vollendet und mein Kindheitstraum scheint nun wirklich bald Realität zu werden. Ihr Lieben, sagt dem Osterhasen schon mal Bescheid, dass es gerne mein „Großes Jahreszeiten Backbuch“ ins Nestchen legen darf. Im April ist es überall erhältlich und ihr dürft mich in eure Bücheregale stellen – und hoffentlich ganz oft hervorholen. Jaaa dieses Ereignis macht mich super happy!

IMG_0047 IMG_0050

IMG_0012

Ich würde euch ja am liebsten gleich einen Einblick geben, aber es soll ja noch ein wenig spannend bleiben. Auf jeden Fall werden wir uns gemeinsam köstlich durch das Jahr backen. Süß und pikant. Ich backe für euch im Einklang mit der Natur. Meine Geheimzutaten? Das sind saisonale Lebensmittel, frisch und regional, die uns durch ihre Farben und Aromen eine genussvolle Abwechslung bringen….

huhn1 huhn4

…und ein weiteres kleines Highlight – die Natur erwacht, endlich sprießt und wächst es wieder überall ein bisschen. Ganz besonders unser Spinat im Garten. Ich weiß nicht, aber irgendetwas hat mein lieber Papa (der Supergärtner) hier richtig gemacht. Jedes Jahr wuchert der Spinat vor sich hin und ich komm gar nicht nach, die oberleckeren grünen Blätter zu verarbeiten. Ihr müsst wissen ich liebe den Frühling und ganz besonders frische, zarte Spinatblätter. Am liebsten als Salat, Pesto oder einfach mit etwas Olivenöl und Knoblauch angeschwitzt. Spinatpesto mache ich also total gerne. Man kann es super vorbereiten und nach Belieben auch einfrieren. In Kombination mit Pasta und je nach Lust und Laune noch etwas Gemüse oder/und Fleisch zaubern wir uns hier ein herrlich aromatisches Frühlingsgericht.

Mit dieser herrlich köstlichen Pasta starten wir mit bestem Gemüt in den Frühling. Hm ..dass momentan noch etwas Schnee hier liegt, ignorier ich mal. Obwohl ich ja Schnee und den Winter auch so sehr liebe – es ist Zeit für die wärmer werdende Jahreszeit und blühende Blumen. Es ist Zeit für Spinat (und Spargel und Rhabarber und Bärlauch uuuuund jetzt kommt meine Liebling – auf die ersten Erdbeerchen). Schön ruhig bleiben, die ersten heimischen Beeren lassen noch ein bisschen auf sich warten und so vertreiben wir uns die schöne Zeit mit anderen Köstlchkeiten aus der Natur. Jedes Monat ja so Vieles zu bieten…

huhn2

Hier mein Glücksgericht für euch:

Zutaten: (für 4 Portionen)

Hühnchen:

  • 4 Bio-Hühnerbrüste
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt und mit 2 EL Olivenöl vermischt
  • 200 g Scamorza, in Scheiben geschnitten
  • 8 Scheiben Schinken (z.B. Prosciutto)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Öl zum Anbraten

Pasta:

  • 350 g Pasta nach Wahl (z.B. Penne, Fussilli…)
  • drei große Handvoll frische Spinatblätter
  • eine Handvoll Basilikumblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • 50 g Cashews oder Mandeln
  • 100-120 ml Olivenöl
  • 50-80 ml Obers (Sahne)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Brokkoli
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Für das Pesto

  1. Spinat waschen und abtupfen. Parmesan in Stücke brechen. Knoblauch schälen und halbieren.
  2. Spinat, Basilikum, Knoblauch, Parmesan und Olivenöl in einen Chopper (ich nehme immer diesen von Kenwood) geben und fein mixen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Zuletzt Obers zugeben und noch einmal alles fein mixen.
    pasta23
    pasta22
    pasta21
  3. Das Pesto in eine große Pfanne geben (aber noch nicht erhitzen).

Brokkoli

  1. Den Brokkoli in Röschen teilen und auf ein Blech geben. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen.
  2. Im Ofen bei 170°C Heißluft ca. 25 Minuten garen (dabei hin und wieder durchrühren).

Hühnchen

  1. Die Hühnerbrust einschneiden, etwas auseinanderklappen, mit Salz, Pfeffer würzen. Knoblauchöl und Scarmorzascheiben darin verteilen. Das Fleisch mit je 1-2 Scheiben Schinken umwickeln (damit es schön zusammenhält).
  2. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und das Fleisch rundum anbraten (4-5 Minuten). 
  3. Das angeratene Fleisch nun im Ofen fertig garen. Ihr könnt es dafür einfach auf das Blech mit dem Brokkoli legen und 10 Minuten bei 170°C im Ofen garen. 

Jetzt kochen wir die Pasta!

  1. Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  2. Die Pasta hineingeben und ca.5-6  Minuten (je nach Sorte) al dente garen.
  3. Dabei etwas Pastawasser (ca. 40 ml) zum Pesto geben und dieses erhitzen.
  4. Die fertig gegarte Pasta abgießen und mit dem gerösteten Brokkoli zum Pesto geben und vermischen.
  5. Die Hühnerbrust in Scheiben schneiden.
  6. Die Pasta auf Teller anrichten und je 1-2 Stücke der gefüllten Hühnerbrust daraufgehen.
IMG_0304 huhn7 IMG_0067

IMG_0046


wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel
wallpaper-1019588
Harry Potter Hundenamen