Schiff, Nebelmeer und Schlittelplausch

Letzten Freitag war es wieder mal soweit und ich hatte eine Schar befreundeter Hattrick-Manager für eine gemütliche Spielrunde zu Gast. Zuerst spielten wir das altbekannte Carcassonne, jedoch erstmals mit der Erweiterung Der Turm. Diese neue Komponente verlieh dem Klassiker eine zusätzliche Dimension und machte durchwegs Spass, so dass sie wohl nicht zum letzten Mal zum Einsatz kam. Zum Abschluss versuchten wir uns noch ein bisschen als Baumeister der berühmten Alhambra.
Für den Samstag hatten Sabine und ich die Einlösung meines Weihnachtsgeschenkes geplant. Los ging es mit dem Zug über Olten nach Luzern, wo wir das Schiff nach Vitznau bestiegen und dort auf die älteste Zahnradbahn Europas wechselten. Oben auf der Rigi angekommen erfreuten wir uns des ausgezeichneten Wetters mit wunderbarem Blick auf das Nebelmeer. Nach einem feinen Mittagessen machten wir uns auf eine kleine Wanderung von Rigi-Kulm hinunter nach Staffel, wo wir auf einer Terrasse das Kaffee und Dessert genossen. Nun fuhren wir wieder mit der Bahn nach oben und mieteten uns einen Schlitten, mit dem wir anschliessend in einer rasanten Abfahrt die rund 4 km hinunter nach Rigi-Klösterli bewältigten. Leider war es nun schon an der Zeit den Schlitten wieder abzugeben und mit der Arth-Rigi-Bahn die Rückreise in Angriff zu nehmen. Vielen Dank für dieses wunderschöne Geschenk und den unvergesslichen Tag.

Schiff, Nebelmeer und Schlittelplausch

Wintertag auf der Rigi



wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen