Schadet Teamorder dem Sport?

Teamorder ist ein heikles Thema, wird dadurch der Sport gefährdet? Ihre Meinung zählt.

In Runde 45 war die Welt für Red Bull noch in Ordnung, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Sebastian Vettel ignorierte mehrmals die Anweisung seine Position zu halten und den in Führung liegenden Teamkollegen Mark Webber nicht anzugreifen, “Multi 21″ um es in der Sprache vom Team auszudrücken. 81265 1 thumbnail 364x320 page1 809533 197x300 Schadet Teamorder dem Sport?
Daher war es nicht verwunderlich, das auf dem Podium eine bedrückte Stimmung herrschte. Vettel realisierte langsam was er falsch machte, Lewis Hamilton suchte nach Erklärungen da sein Team selbst eine Teamorder aussprach und Webber wollte wohl einfach nur in die Heimat zum surfen. Das Vettel und Webber keine besten Freunde sind, ist wohl kein Geheimnis im F1 Zirkus. Bereits in den letzten Jahren herrschte beim Rennstall aus Milton Keynes dicke Luft, als Beispiele sind Istanbul 2010 und Silverstone 2011 zu nennen. In Sepang nahm die Geschichte nun ihren Lauf…
Die Verantwortlichen beider Teams gaben den Fahrern Anweisungen ihre Positionen zu halten. Nico Rosberg folgte der Ansage, nur Sebastian Vettel stellte Eigeninteressen über Teaminteressen. Viele Kritiker kritisierten Rosberg und Vettel, obwohl sie praktisch im Gegenteil gehandelt hatten.

Unsere Frage geht daher gezielt an die Leser von More-Than-Racing. Schadet Teamorder die Formel 1 oder hilft es dem Rennstall Entscheidungen leichter zu treffen? Nehmen sie teil an der Umfrage oder schreiben sie uns ihre Meinung zum Thema.

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll.

wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [2]
wallpaper-1019588
#1252 [Session-Life] Weekly Watched 2023 Januar
wallpaper-1019588
EZB beschließt weitere Anhebung des Leitzinses um 0,5 %
wallpaper-1019588
Googles Mutterkonzern Alphabet verbucht Umsatzeinbruch mit Werbung