Schachbrett-Kuchen im Marzipan-Mantel

Diesen kleinen hübschen Kuchen habe ich anlässlich eines Abends mit meinen Ladies gebacken.

Schachbrett-Kuchen im Marzipan-Mantel

Ich bin ja eher die rustikale Bäckerin, von daher ist dieser Kuchen für mich schon ein kleines Designer-Teil. 😉

Dafür werden die folgenden Zutaten benötigt (reicht für 1 Kastenform):

* 175 g weiche Butter
* 175 g Zucker
* 175 g Mehl
* 3 Eier
* 2 Esslöffel Vanille-Sojamilch
* 2 Teelöffel Backpulver
* 200 g Aprikosenmarmelade
* 200 g Marzipan-Rohmasse
* Lebensmittelfarbe

Die Butter mit dem Zucker solange schaumig rühren bis eine cremig Masse entstanden ist.

Danach die Eier einzeln dazugeben und jeweils für ca. 30 Sekunden unterrühren sowie die Milch hinzugeben.

Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Die Teigmasse in zwei Teile teilen und einen Teil mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Eine Hälfte in die Kastenform füllen, glattstreichen und dann bei 180° C ca. 30 Minuten backen.

Danach genauso mit der zweiten Hälfte verfahren.

Wenn beide Kuchen abgekühlt sind, beide Hälfte der Länge nach durchschneiden und ggf. die Streifen noch zurecht schneiden. Wenn der Kuchen etwas aufgegangen sein sollte und relativ viel wegzuschneiden ist, kann man daraus prima Cakepops machen.

Die Aprikosenmarmelade erwärmen und alle Seiten der Kuchenstreifen damit einpinseln. Danach die Kuchenstreifen wie ein Schachbrett aufeinander setzen.

Die Marzipan-Rohmasse ausrollen und den Kuchen darin einwickeln. Das geht ganz gut, wenn man das Marzipan auf Frischhaltefolie ausrollt und die Folie auch beim Wickeln nutzt.

Den Kuchen noch etwas in der Folie lassen bis die Marmelade abgekühlt und fest ist.

Guten Appetit.

Herzlichst Anke