Sasha Cobra in Berlin

Das Schwinden des Sexlebens ist fast als Metapher der tagtäglichen Realität anzusehen. Es reicht schon ein kurzer Blick auf die momentane Situation in der Welt und man wird sehen wie wenig die Menschen wirklich an gesunden, erfüllenden Sex ohne Hemmnisse denken. Vollkommen gefangen in den Netzwerken des Marktes, die uns die Sexualität als einen Gegenstand verkaufen wollen, als ein Konsumprodukt. Da ist es nicht verwunderlich, dass unsere natürlichsten und innersten Sinne und Instinkte verloren gehen und sich unsere sexuelle Energie schließlich in Nichts auflöst. Das moderne Leben unterstreicht dies nur, legt die Mitte des Körpers lahm, damit der Rest stärker wird und während man an Substanz verliert, verkleinert das externe Miasma, das sich zur Masse verformt und das Individuum verschlingt, Dein Zentrum und schiebt es beiseite, wo es ohne Herkunft noch Wille noch Lebensqualität oder Nachdenken verkommt.

sasha cobra berlin

Dem Kapital ist Dein Geschlecht völlig gleichgültig. Das Kapital, die Welt, Big Brother möchte einzig und allein erreichen, dass Du so oft wie möglich mit jemandem ins Bett steigst, mit Verhütungsmittel oder ohne, das ist nicht wirklich von Bedeutung, dass Du Dich reproduzierst, fortpflanzt, mehr Fleisch für die Tretmühle herbeischaffst. Kriege sind wahrscheinlich die tiefgreifendsten und weitreichendsten Sexmaschinerien seit Menschen Gedenken. Das Gleichgewicht, das innerhalb der kapitalistischen Maschinerie auf einen Krieg folgt, besteht in der vorangehenden dringenden Zeugung von neuen menschlichen Wesen. Ich denke dabei an die „Baby Boomers“ vor mehreren Jahrzehnten. Und es ist diese Generation, der es ermöglicht wurde, in den 60er Jahren Veränderungen zu bewirken, um sich danach die Krawatte umzubinden. Und somit verschiebt sich die Leistungsfähigkeit des Sex als Quelle von Energie und Weisheit, was nichts Mystisches an sich hat. Dabei handelt es sich um schlichte körperliche Energieprozesse, hinter denen weder eine Religion noch eine Maske steckt.

Die Sexualität ist das Zentrum der menschlichen Lebensumstände. Man betrügt uns mit Pornografie, äußerlichen Reizen und die Medien werden nicht müde, uns blind zu machen für das wahre Bewusstsein, das in jedem von uns steckt. Es wird Zeit, die Augen zu öffnen, den Wandel zu suchen, sich in die reale Welt zu integrieren, die vor uns versteckt wird, und sie in der Mitte unseres Geistes zu tragen.

Sasha Cobra ist eine weltweit anerkannte Therapeutin auf dem Gebiet der aktuellen sexuellen Therapie. Sie führt nicht nur Workshops und Sitzungen des Handauflegens zur Neuausrichtung der sexuellen Energie bei Männern und Frauen durch, sondern reist auch durch die ganze Welt, um ihre Kurse und Workshops bekannt zu machen und somit einen Teil ihres Wissens weiterzugeben. Sie war Schülerin des tantrischen Meisters Shantam Nityama, der seine eigene Technik zur körperlichen Therapie durch Handauflegen entwickelt hat und damit die innere sexuelle Energie wieder aufleben lassen und sie auf höhere Bewusstseinsebenen erheben will. Sasha führt diese Techniken in der Praxis aus und es ist wirklich erstaunlich, welche Resultate sie dabei erzielt. Für mehr Informationen besuchen Sie die Website von Sasha Cobra http://www.sashacobra.com/ sowie jene von Shantam Nityama. Für die Sitzung am 8. August in Berlin kann man sich vorab mit einer E-mail an folgende Adresse registrieren: [email protected] oder auch per Telefon +49 173 977 5363.