Saftiger Quarkstollen und wofür ich dankbar bin

Ein für mich sehr ereignisreiches, ganz besonderes Jahr neigt sich dem Ende. Am 23. Dezember feiere ich meinen ersten Blog-Geburtstag. Ich werde mit den letzten Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt sein und mich dann ab 24. von meinen Eltern verwöhnen lassen, bei denen die ganz Großfamilie zu Besuch ist. Das ist immer laut, aber sehr schön. Wir sind sechs Geschwister mit Anhang und es gibt inzwischen acht Enkelkinder. Ein Handyverbot haben wir vorab ausgesprochen, das gilt für Erwachsene wie für Kinder (Claires älteste Cousine ist 11) und fällt dem ein oder anderem erst mal schwer. Aber Weihnachten mit Handy am Tisch, das wollen wir dieses Jahr nicht mehr.

Gesunder Quarkstollen, mit Superfoods und ohne Zucker - Carrots for Claire

Auch hier vom Blog nehme ich mir eine Auszeit, bis ins neue Jahr hinein. Da es für mich hier keine Unterscheidung von Hobby und Arbeit gibt, und ich diesen Blog so gerne schreibe, recherchiere, dazu lerne und mich kreativ austobe, war ich in diesem Jahr viele Stunden in die Nächte hinein beschäftigt. Nun hat es mich erwischt, ohne die Hilfe meiner Mutter ginge gerade nicht mehr viel. Irgendwann helfen auch Superfoods nicht mehr und die Erkältung kommt durch. (Und meine immun-boostenden Gojibeeren waren just in der letzten Woche aus – sie und Baobab haben mich den ganzen Herbst über vor einer durchbrechenden Erkältung gerettet). BALANCE ist mein Wort fürs nächste Jahr. Denn eine gesunde Lebensweise heißt für mich nicht nur, mich gesund zu ernähren, sondern auch, mich zu bewegen, mir viel frische Luft zu gönnen, die Natur zu genießen, zu schlafen, ausgiebig mit Freundinnen zu telefonieren und auch einmal die Füße hochzulegen – was als Mutter selten genug vorkommt.

Trotzdem, dieses Jahr war so bereichernd, es war allen Aufwand wert! Eure Kommentare und Emails sind einfach der Wahnsinn! Ich habe euch Anstöße zu einer gesünderen, bewussteren Ernährung geben dürfen, die sich teilweise durch eure ganzen Familien zogen, ich habe Rezepte entwickelt, die es bis in die Kindergärten eurer Kleinen geschafft haben, ihr habt Biomärkte mit Bestellwünschen aufgemischt und die Verkäufer wissen lassen, wozu all die guten Zutaten, ihr habt Kilos verloren, mich daran teilhaben lassen, wie ihr mit meinen Rezepten Unterstützung bei Allergien gefunden habt…

Gesunder Quarkstollen, mit Superfoods und ohne Zucker - Carrots for Claire

Ich habe durchs Bloggen echte Freundschaften geknüpft, für die ich so dankbar bin und die mir richtig ans Herz gehen! Erst heute war ich sehr gerührt, als mich ein ganz besonderes Weihnachtspaket erhielt. Der Blog war in Zeitschriften, im Fernsehen, hat einen Award gewonnen…es ist einfach unglaublich, ich muss das nochmal sagen! Und das Beste daran: Ich habe mich nicht alleine darüber gefreut, sondern so viele von euch und um mich herum mit mir! Dass ich zum Jahresende nun KitchenAid* als Sponsor dazu gewonnen habe, bringt das Jahr für mich hier zum krönenden Abschluss. Ich bin unglaublich dankbar und aufgeregt, dass ich das alles erleben durfte – und das nächste Jahr noch so viel mehr bringt!

Gesunder Quarkstollen, mit Superfoods und ohne Zucker - Carrots for Claire

Dieser wirklich ausgesprochen leckere Stollen ist mein Weihnachtsgeschenk an euch. Er ist außen knusprig, innen saftig und wie ein Stollen sein soll, eine Mischung aus süßem Brot und Kuchen. Backen müsst ihr ihn ja leider selbst, aber euch am Rezept teilhaben zu lassen, das will ich mir auch mit Erkältung nicht nehmen lassen. Selbst meine Mutter, die es wenn süß, dann sehr süß und ohne Vollkorn mag, findet das Rezept toll!

Gesunder Quarkstollen, mit Superfoods und ohne Zucker - Carrots for Claire

Ich wünsche euch wunderbare Festtage, genussvolles Schlemmen (gesunde Ernährung hin oder her), eine Atmosphäre, die gut tut und Ruhe oder Tumult, ganz wie ihr es braucht. Und im neuen Jahr starten wir hier wieder durch!

Gesunder Quarkstollen, mit Superfoods und ohne Zucker - Carrots for Claire

Und falls ihr eine Namensidee für meine pistazienfarbende KitchenAid habt, bitte her damit! Nachdem meine Freundin Karin ihren KitchenAid Maschinen Namen gibt (ich liebe Wolfgang von Waffel!) und so ein tolles Gerät einen praktisch überleben kann, so viel Qualität steckt darin, braucht auch meine einen Namen. Meine Schwestern debattierten mit und dieses Highlight ließ mich so lachen: Effizientia, kurz Effi!!

In diesem Sinne – frohe Weihnachten!

Saftiger Quarkstollen
reicht für 20-25 Scheiben
adaptiert vom Brigitte-Quarkstollen
Auf den Fotos seht ihr eine Variante mit vorwiegend Dinkelvollkornmehl und Teff, wir fanden das Ergebnis aber zu brotähnlich, mögen den Stollen am liebsten mit hellem Dinkelmehl und Teff. Wenn ihr möchtet könnt ihr den Vollkornanteil natürlich trotzdem erhöhen. Die Stollenmenge lässt sich außerdem wunderbar halbieren, dann für die 1/3 Angaben 1-2 Messerspitzen wählen.

Ihr braucht:
400g Dinkelmehl Typ 630 oder 1050, alternativ einen Teil Vollkorndinkelmehl
100g Teffmehl, alternativ Dinkelvollkornmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1/3 TL Bourbon Vanille
1 Prise Salz
1/3 TL geriebenen Galgant oder Ingwer, getrocknet oder frisch
1/3 TL Kardamom
1/3 TL Nelke
1 TL Zimt
2 Eier
280g gut abgetropften Quark bzw. Topfen (ich nehme Schaf)
100g natives bzw. geschmacksneutrales Kokosöl oder weiche Butter (halb/halb funktioniert auch)
5-6 EL Ahornsirup
4 EL Milch (Dinkel/Mandel…)
180g Trockenfrüchte (bei mir Rosinen, mit Apfel oder Ananas gesüßte Cranberries und Gojibeeren zu gleichen Teilen, aber auch getrocknete Aprikosen bzw. Marillen machen sich gut)
ggf. 1-2 TL Orangeat (dafür 1/3 ungespritzte Schale einer Mandarine oder die entsprechende Menge einer Orange von der weißen Schicht befreien, fein würfeln und mit 1 TL Ahornsirup über Nacht einweichen)
etwas Öl oder Butter zum Einfetten der Form
etwas Birkengoldstaub (Puderzucker aus Zahn- und Blutzuckerspiegel freundlichem Xylit, mehr darüber hier)
alternativ etwas Puderzucker

Und so wird’s gemacht:
Die flüssigen Zutaten mixen. Die trockenen Zutaten in einer anderen Schüssel mischen und nach und nach zu der flüssigen Masse geben, dafür den Knethaken verwenden. Trockenfrüchte und Orangeat zufügen und nochmals elektrisch durchkneten. Die Rührschüssel zudecken und den Teig für eine Stunde kalt stellen.
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Eine Auflauf- oder Kastenform einfetten (meine ist 15 x 20 groß), ggf. vorsichtshalber den Boden mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und die Oberfläche mit angefeuchteten Händen glattstreichen und in Form bringen. Der Teig sollte womöglich eine kleine Wölbung nach oben aufweisen. Trockenfrüchte sollten an der Oberfläche keine sichtbar sein, da sie verbrennen und dann bitter schmecken.
Den Stollen für 45-50 Minuten backen und zwischenzeitlich kontrollieren, ob er abgedeckt werden muss.
Den Stollen aus der Form stürzen, etwas abkühlen lassen und dünn mit Birkengoldstaub berieseln.

Gut verpackt oder in einer Dose verschlossen hält sich der Stollen für ein paar Tage.

*Vielen Dank an KitchenAid, für die ich in diesem Post sehr gerne und ehrlich überzeugt werbe.
Und vielen Dank an Lieblingsglas, von denen ich mir das schöne Ball Mason Glas aussuchen durfte.


wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
Rankingfaktoren 2018
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Neue Version der Template Engine FreeMarker 2.3.29 veröffentlicht
wallpaper-1019588
Ein neuer Beitrag von unserer Putzfrau Pauline – „Willkommensbehörde“
wallpaper-1019588
Die besten Kaffeeregionen der Welt
wallpaper-1019588
4. Juni 2019 – Nagpur