Saftiger Johannisbeerkuchen

johannisbeertorte03

Meine Mutter liebte es, im Garten herumzuwerkeln.Wenn sie bis zu den Ellenbogen in der Erde steckte, war sie glücklich. Zwar klagte sie dann am Abend über Rückenschmerzen und über müde Knochen am nächsten Tag, aber ihren Fleiß und ihre Mühe sah man an jeder Ecke unseres Gartens.

Im hinteren Teil des Gartens wucherten Himbeeren, Stachelbeeren, weiße und rote Johannisbeeren. Vor allem die Himbeeren stopften mein Bruder und ich uns fäusteweise in den Mund, während meine Mutter nebendran die Wäsche aufhängte und uns verfluchte, wenn wir anschließend mit roten Händen und rotem Mund fangen spielten und der frisch gewaschenen Wäsche manchmal nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnten. Schöne Tage waren das!

Mein Vater hingegen war vor allem dann glücklich, wenn meine Mutter aus den Johannisbeeren seinen geliebten „Träubleskuchen“ backte. Saftige, leicht saure Johannisbeeren, die im Teig versinken und mit einer lockeren Baiserhaube gekrönt werden. Mhmmm!!! Da Baiser bei mir nie so recht gelingen mag, versinken die Johannisbeeren bei uns heute in einem Mandelguss auf knusprigem Mürbeteig. Lecker!

johannisbeertorte01

Zutaten für den Johannisbeerkuchen in einer Springform (26cm Durchmesser):

  • 250g Mehl
  • 125g kalte Butter
  • 60g Zucker + 90g Zucker
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Magerquark
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 700g rote Johannisbeeren
  • 4 Eiweiß
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Speisestärke
  • Puderzucker zum Bestäuben

johannisbeertorte02

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, 60g Zucker, einer Prise Salz, dem Eigelb und dem Quark und ggf. 2 EL kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Am besten geht das mit den Händen. Wenn der Teig schön glatt ist, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und abzupfen – leider eine etwas mühsame Arbeit! Die abgezupften Johannisbeeren in einer großen Schüssel mit den gemahlenen Mandeln und der Speisestärke vermengen.
  3. Nun den Teig ausrollen und eine zuvor eingefettete Springform damit auskleiden, dabei den Rand schön hoch ziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit den Semmelbrösel bestreuen.
  4. Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen. Das Eiweiß vorsichtig unter die Johannisbeeren heben. Alles auf den Teig geben und glatt streichen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten für etwa 50 Minuten goldbraun backen. Den Johannisbeerkuchen noch in der Form auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

johannisbeertorte04

Saftiger JohannisbeerkuchenSaftiger Johannisbeerkuchenvon Sonja am 12. Juli 2015

Vorbereitung: 45 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 50 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 340 Kalorien

wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (237): Stereo Total, Imperial Teen, Ed Sheeran
wallpaper-1019588
Mittwochspasta: Bandnudeln mit Mangold
wallpaper-1019588
7/17: Navy warnt vor Sturm auf Area 51
wallpaper-1019588
Verheerende Hitzewelle prognostiziert: New York bis 37 Grad?