Saftiger Heidelbeer-Kuchen gluten-, laktose- & eifrei

96-Saftiger-Heidelbeer-Kuchen-glutenfrei-eifrei-fructosearm-L
  • TROCKENE ZUTATEN:
  • 160 g Braunes Reismehl
  • 60 g Kichererbsenmehl
  • 40 g Tapiokastärke
  • 1 TL Xanthan Gum
  • 3 TL Backpulver
  • 1/2 TL Back-Soda
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zimt
  • FEUCHTE ZUTATEN:
  • 240 ml Reismilch
  • 120 ml Kokosöl (flüssiges Kokosfett)
  • 190 g Reissirup
  • 36 Tropfen flüssige Stevia
  • 4 1/2 TL Ei-Ersatzpulver angerührt mit
  • 6 EL Reismilch
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Pkg. frische Heidelbeeren
  • Zimt zum Bestreuen
  • Reissirup zum Darüberrieseln
Druckerfreundlich oder PDF

Einer meiner Lieblingskuchen – er schmeckt so unglaublich gut und ist schnell und einfach! Ein saftiger Blechkuchen perfekt zu Tee oder Kaffee!

Vorbereitung

  • 4 1/2 TL Ei-Ersatzpulver mit 6 EL Reismilch anrühren

Zubereitung

Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen und eine längliche Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) oder Backform etwas einfetten.

Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut miteinander vermengen. In einer zweiten Schüssel sämtliche feuchten Zutaten + angerührten Ei-Ersatz miteinander mixen bzw. mit einem Schneebesen verrühren. Die Flüssigkeit zur Mehlmischung geben und alle Zutaten zu einem feuchten und klebrigen Teig rühren. Den Teig in die eingefettete Backform geben und flach an den Rand ausstreichen.

Sodann die Heidelbeeren in ein wenig braunem Reismehl rollen, auf die Teig-Oberfläche geben und etwas eindrücken. Mit ein wenig Zimt bestreuen und mit einem Esslöffel etwas Reissirup über den Kuchen rieseln lassen – dieser karamellisiert beim Backen und sorgt so für eine zusätzlich knusprig süße Oberfläche!

Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C Umluft für 30-35 Minuten bzw. solange backen bis der Kuchen schön goldbraun ist. Nach dem Backen gut auskühlen lassen.

Dieses Rezept ist: Glutenfrei – Laktosefrei – Milchfrei – Sojafrei – Eifrei – Nussfrei – Fructosearm – Zuckerfrei – Histaminarm (Kichererbsenmehl austauschen gegen zB Kokosmehl) – Vegan – Vegetarisch

Tipps

Folgende Zutaten können problemlos ausgetauscht werden:

  • 170 g milchfreie Margarine anstelle von Kokosöl
  • 250 g Kristallzucker anstelle von Reissirup & Stevia
  • Vanillezucker anstelle von Vanille-Extrakt
  • 50 g Kristallzucker + 1/2 TL Zimt vermischt anstelle von Reissirup für eine karamellisierte Oberfläche
  • speziell bei Fructoseintoleranz können anstelle von Heidelbeeren können auch Johannisbeeren verwendet werden

Wer mag kann den Kuchen auch mit ein wenig Traubenzucker oder Staubzucker bestreuen. Der Kuchen lässt sich auch gut aufbewahren – er schmeckt sogar noch besser am nächsten Tag!

Saftiger Heidelbeer-Blechkuchen glutenfrei laktosefrei eifrei fructosearm

Saftiger Heidelbeer-Blechkuchen glutenfrei laktosefrei eifrei fructosearm


wallpaper-1019588
40 Millionen Dollar für 20 Anwälte
wallpaper-1019588
Eiichiro Oda spricht über das Ende von One Piece
wallpaper-1019588
Jens Büchner („Malle Jens“) ist tot
wallpaper-1019588
Internationale Computerspielesammlung: Weltweit größte Sammlung mit Online-Datenbank gestartet
wallpaper-1019588
Die schwebende Treppe
wallpaper-1019588
Wechselhaftes Wetter bringt Erkältungen - unsere beliebtesten Hausmittel
wallpaper-1019588
1000 Fragen an dich selbst: #18
wallpaper-1019588
Rhabarberkuchen mit fruchtigem Rührteig