Sachliche Debatte statt Histerie

Der Zentralrat der Muslime wirft den deutschen Medien vor, dass sie Islam und Terrorismus gleichsetzen und zeigten keine scharfe Trennung mehr zwischen den wenigen Fanatikern und dem Großteil der Muslime. Auch werden Angriffe auf Moscheen und Muslime verharmlost, obwohl die Zahl dieser Angriffe zunimmt.

Der Vorsitzende des Zentralrats, Aiman Mazyek, forderte ein Bekenntnis von Politik und Gesellschaft zu den Muslimen in Deutschland: „Gerade in einer Zeit, in der Muslime vermehrt Übergriffen ausgesetzt und verängstigt sind, brauchen sie deutliche Signale, daß sie zur deutschen Gesellschaft dazugehören“, sagte Mayzek.
"Terroristen werden durch kluge Fahndungstaktik gefasst und nicht durch emotional aufgeladene Terrorwarnungen und Instrumentalisierungen von Bombenattrappen." erkannt Mayzek, ebenso warnte er vor einer Ausgrenzug der Muslime, durch Aussagen wie die von Berlins Innensenator, Körting.

FDP-Mitgliedschaft ruht

Mayzek hatte zuvor bekannt gegeben, seine FDP-Mitgliedschaft ruhen zu lassen. In einem Brief an die Parteiführung begründete er diesen Schritt mit der Verleihung des Freiheitspreises der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung an die Islamkritikerin Necla Kelek. Die Vergabe an eine „einschlägig bekannte Islamhasserin“ sei nur „ein erneutes Beispiel einer verfehlten Politik, von der ich mich distanziere“, schrieb Mayzek.

wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Xoro MPB 3000 erschienen