S. B. Hayes: Die Besessene

Rezi: Die Besessene

AutorIn: S. B. Hayes
Titel: Die Besessene
Band: Einzelband
Verlag: dtv
Genre: Fantasy, Jugendbuch
ISBN: 978-3-423-76061-4
Erscheinungsjahr: August 2012
Seitenanzahl: 417Altersempehlung: ab 14
Kaufpreis: 16,90€
Krümelanzahl: 4


Erster Satz:
Wir saßen im 57er-Bus, als es geschah - und sich mein Leben für immer veränderte.


Inhalt:
Katy hat es nicht ganz einfach. Selbstständig muss sie ihre labile und überforderte Mutter versorgen, während diese sie schon fast wie eine Gefangene in den eigenen vier Wänden behält. Dafür hat sie nach langen Jahren eines Außenseiterlebens endlich  Freundinnen in der Schule gefunden. Und auch Merlin, ihr toller Freund mit einer unglaublichen Ausstrahlung, ist vor kurzem in ihr Leben getreten. Während ihre Mutter weiter vor sich hin dümpelt, sieht es so aus, als würde sich einiges anderes in Katys Leben zum Guten wenden. Ausgerechnet in diesem Augenblick entdeckt sie die giftgrünen Augen eines Mädchens, die sie die ganze Zeit über anstarren. Bald schon stellt sich heraus, wem dieser durchdringende Blick gehört: Genevieve. Sie ist hübsch, talentiert, intelligent, charismatisch und hat rein zufällig die gleichen Interessen und Vorlieben wie Katy. Und eine dieser Vorlieben heißt Merlin. Ein anderes Interesse von Genevieve lautet, das Leben von Katy zu ihrem zu machen.Während die Freundinnen von Katy sowie Merlin und selbst ihre eigene Mutter nur so von Genevieve umschmeichelt werden, meint Katy das wahre Gesicht hinter diesem scheinheiligem Biest entdeckt zu haben. Der einzige der ihr glaubt ist Luke ... aber als Katy immer besessener von der Vorstellung ist, dass Genevieve ihr nach dem Leben trachtet, zweifelt auch er an Katys Verstand.

Meine Meinung:
Meine erste Assoziation zu dem Buch bezog sich auf die grünen Lettern und das wirklich mysthisch, gruselig gestaltete Cover: wunderschön und lesenswert, ich wollte es haben. Glücklicherweise ging mein Wunsch in Erfüllung und so hielt ich den Roman wenige Tage später auch bei mir daheim in den Händen. Die Informationen aus dem Klappentext schrien nach Thriller und da ich in letzter Zeit keinen richtig guten mehr gelesen hatte, wollte ich mich mal daran versuchen. Ich war bereit, in die Geschichte einzutauchen .. hätte ich nur vorher gewusst worauf ich mich da einlasse. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mich in der Handlung zurecht zu finden und den eigenen Schreibstil der Autorin anzunehmen, kam schnell Spannung auf und auch Anspannung in mir. Plötzlich war ich wie gefesselt von Katy und diesem eigenartigen Mädchen, das ihr das Leben zur Hölle zu machen schien. Ich fühlte die Bedrohung mit jeder Seite wachsen. Vertieft in das Buch schreckte ich immer wieder auf und suchte hastig mit den Augen nach einer Gestalt, die mich womöglich beobachtete. Doch am schlimmsten war das ungute Gefühl in meiner Magengegend. Ich stellte mir vor, wie es mir ginge, wenn jemand mit mir solch ein gemeines Spielchen treiben würde - vor meinen Augen sah ich schon förmlich, wie sich eine grünäugige Hexe an meinen Mann heranmachte und allein bei der Vorstellung wurde mir bereits übel. Die authentische Schreibe von Hayes katapultierte mich direkt an den Handlungsort ihrer unheimlichen Geschichte und ließ die fremde Welt umso realistischer erscheinen. Als auch ich an dem Punkt angekommen war, ebenso paranoid durch die Gegend zu laufen wie Katy es tat, mussten wir uns beide eingestehen, dass diese Genevieve mehr an sich hatte, als nur eine schreckliche Kindheit mit traumatischen Erlebnissen, die sie zu einem Tyrann hatten werden lassen. Irgendetwas war nicht ganz koscher an dieser ganzen Geschichte. Was hatte es mit diesem Miststück von Genevieve auf sich? Wieso belog sie alle um sich herum, was ihre Vergangenheit anging? Und was hatten die Brandnarben auf ihrem Rücken zu bedeuten?Doch wie sehr Katy mit mir zusammen nach Antworten suchte, Genevieve war uns immer einen Schritt voraus. Wollten wir gerade ein düsteres Geheimnis lüften, hatte sie aller Welt bereits weis gemacht, dass sie das unschuldige Weisenkind war, das keiner wollte. Während wir in ihrer Kindheit wühlten und recherchierten, vergnügte sie sich bereits mit Merlin ... und vermieste einem echt das Leben. Noch schrecklicher war die Vorstellung, dass es vielleicht eine Verbindung zwischen Katy und Genevieve selbst gibt - denn wieso sollte dieses kranke Mädel es sonst so direkt auf sie abgesehen haben? Seite 231 >> Die Kamera log nie. Der Augenblick mochte nur eine Sekunde gedauert haben, doch jetzt war er wie eigefroren in der Zeit, und wenn ich Merli sah, dann würde ich mich an nichts anderes mehr erinnern können. << Einzelne Elemente der Geschichte wurden wunderbar mit eingebaut. Für Vielleser wird die große Bedeutung des grünen Anängers sicher schon bei dessen erster Erwähnung einleuchtend sein, aber viele andere kann dieser elegant umhüllte Schmuckstein doch noch überraschen. Und auch die unabhängig voneinander erwähnten Passagen über Katys Albträume vereint ein gemeisames Bindeglied. Einen weiteren verbindenden Impuls bieten die Déja vù Erlebnisse von Katy...Insgesamt hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Wie bereits erwähnt, musste ich mich da erst einfinden, aber auch das ging recht schnell. Nach dieser kurzen Eingewöhnungsphase war ich dann schnell vom Können der Schriftstellerin überzeugt! Oft stellte ich mir während des Lesens den Kinofilm dazu vor. Mir lief dabei jedes Mal ein eisiger Schauer über den Rücken. Ich bin nämlich der Meinung, dass dieses Buch eine perfekte Steilvorlage für einen gelungenen Gruselfantasyfilm abgeben würde. Und ja, ich will ihn natürlich sofort sehen, wenn er wirklich mal verfilmt werden sollte. 

Mein Fazit:
Gruselig und atemraubend! Ein gelungener Fantasyroman voller Thrill! ~ 4 Krümel ~
Vielen Dank an den dtvfür die freundliche Bereitstellungdieses besessenen Rezensionsexemplars!
Jimmy


wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
1. Jagaball im Mariazellerland – Fotobericht
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Classic Black Dress Outfit
wallpaper-1019588
Wer ist bitte Sandra Gal
wallpaper-1019588
Shameless Selfpromotion: Hagen Mosebach B2B arkadiusz. (at) Kater Blau | Acid Bogen (Criminal Bassline Showcase) | 11.10.2019
wallpaper-1019588
Buchblog-Award: Das sind die besten Buchblogs 2019 #bubla19