Ryan Dunn war stark alkoholisiert in den Tod gefahren


Vor drei Tagen wurde bekannt, dass "Jackass"-Star Ryan Dunn bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Nun wurden die Ergebnisse seiner Autopsie veröffentlicht, wonach der 34-jährige stark alkoholisiert in den Tod gefahren war.
Medienberichten zufolge war sein Alkoholspiegel mehr als doppelt so hoch, wie in Pennsylvania zulässig ist. Des Weiteren wurden keine weiteren Substanzen in seinem Körper nachgewiesen.
Weiterhin soll sein Porsche mit mehr als 200 km/h unterwegs gewesen sein, als er in die Leitplanke gefahren war. Das Auto ging danach in wenigen Sekunden in Flammen auf. Bei dem Unfall kam, neben Dunn, auch sein Freund Zachary Hartwell ums Leben.
Übrigens sollen Anhänger der Westboro Baptisten Kirche bereits angekündigt haben, während Ryan Dunn's Beerdigung zu demonstrieren, da sie ihn für pervers und einen Sünder halten.