RVG: Getrennte Wege

RVG: Getrennte WegeDa ist keine Parallelität zu erkennen, auch wenn die Gelegenheit günstig wäre: Unsere Bloglieblinge Sleaford Mods touren Anfang März erstmals durch Down Under - für die Fliegerei und/oder die Autostrecken beneiden wir sie nicht, beim Rest wären wir aber doch gern dabei. Auf den letzten Terminen in Deutschland wurden Jason Williamson und Andrew Fearn bekanntlich von der tollen australischen Band RVG begleitet, die Romy Vager Group stellte bei der Gelegenheit ihr Debüt "A Quality Of Mercy" vor und gewann dafür und vor allem für die beeindruckende Intensität ihrer Liveshows viele neue Anhänger. Nun kündigt die Band das Nachfolgealbum "Feral" an, am 24. April wird die Platte bei Fire Records erscheinen, produziert wurde sie laut Brooklyn Vegan von Victor Van Vugt, der auch schon PJ Harvey, Nick Cave und Robert Forster im Studio betreute. Mit "I Used To Love You" gibt es auch schon eine erste Single vorab, das sparsam inszenierte Video leitet die Aufmerksamkeit ganz auf Vagers Person bzw. Stimme und stammt von Tom Campbell. Die Tourtermine von RVG und den Sleaford Mods, damit zurück zum Einstieg, sind übrigens selten deckungsgleich, ein Support wird diesmal also nur schwer möglich sein.

RVG: Getrennte Wege