Russland setzt auf Linux

Die russische Regierung hat für den Dezember ein treffen von IT-Spezialisten geplant. Bei diesem soll es insbesondere um das freie Betriebssystem Linux gehen. Die Regierung hat nämlich vor alle Behörden mit einem auf Linux basierenden Betriebssystem arbeiten zu lassen.
Momentan ist auf den Rechnern der Behörden das von der amerikanischen Firma Microsoft entwickelte Windows zu finden. Ob der Umstieg etwas mit der Beziehung zwischen Russland und den USA hat ist wohl reine Spekulation. Allerdings soll eine höhere Sicherheit und völlige Unabhängigkeit durch Linux der Grund für den Umstieg sein.
Insgesamt sollen umgerechnet 3,5 Millionen Euro für das Projekt ausgegeben werden. Im Dezember sollen dann weitere Einzelheiten dazu besprochen  werden.
Bereits vor einem Jahr wurde in Russland damit begonnen die Lehrer mit dem Umgang von freier Software zu schulen. Diese sollen dann wohl, wenn der Umstieg erfolgreich stattfindet, die Mitarbeiter der Behörden mit dem neuen Betriebssystem vertraut machen.



wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Schöne Ölgemälde verzieren eine langweilige Story in LOVING VINCENT
wallpaper-1019588
Neue Kinderzimmer- Highlights von kids concept + Verlosung
wallpaper-1019588
AIDAvita Teil 5 – 12 Schiffe zu Sylvester vor Madeira
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen: Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson
wallpaper-1019588
Zeit
wallpaper-1019588
Kohlrouladen – mit Tomatensauce werden sie zum Familienrezept!
wallpaper-1019588
Season 2018 ends