Russischer Geheimdienstchef in Badewanne „ertrunken“?

„Wenn russische Geheimdienstler auf rätselhafte Weise ums Leben kommen, dann wussten oder redeten sie meist zu viel. Warum jetzt der stellvertretende Chef des berühmt-berüchtigten russischen Militärgeheimdienstes (GRU) des Generalstabes der Streitkräfte der Russischen Föderation, Generalmajor Juri Iwanow sein Leben verlor, kann man vorerst nur vermuten.

Russische Medien berichten zwar über den Tod des Mannes und würdigen seine Laufbahn, doch wie und wo er starb schreiben sie nicht. In Form eines Nachrufes veröffentlichte die Zeitung „Krasnaja Swesda“ als offizielles Organ des Verteidigungsministeriums am Samstag lediglich, dass Iwanow „tragisch starb“. Inoffiziell heisst es bereits, er sei in der Badewanne gestorben, wie schon so viele Geheimdienstler, Politiker oder deren Opfer vor ihm, andere behaupten Iwanow sei irgendwo beim Schwimmen ertrunken.“

- Weiterlesen…

Quelle:

www.nachrichtentube.wordpress.com



wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Foto: Gelbe Mini-Phalaenopsis in Blüte
wallpaper-1019588
Freiheit – Gedicht vom 02.04.2020
wallpaper-1019588
Hogwarts Online Kurse bei Hogwarts is here
wallpaper-1019588
Der erste Jobradar mit über 210’000 analysierten Vakanzen