Russen in Sihanoukville mit Falschgeld verhaftet

Da soll einer sagen in Kambodscha ist nicht los während der Hauptsaison. Nachdem man erst vor ein paar Tagen drei Franzosen verhaftet hat, weil sie im archäologischen Park von Angkor Nacktaufnahmen von sich gemacht haben, sind in Sihanoukville nun am Samstag zwei Russen mit Falschgeld erwischt worden.

Die Beiden haben versucht eine Telefonkarte mit falschen Dollarnoten zu bezahlen, wurden aber dabei von den aufmerksamen Verkäufern ertappt, die sie festhielten und sofort zur nächsten Polizei-Station brachten. Dort fanden die Polizisten dann bei den beiden Männern insgesamt 240 Dollar in gefälschten Banknoten.

Aus Polizeikreisen hieß es, das die Dollarscheine relativ gute und aufwendige Fälschungen sind, die man bei flüchtiger Betrachtung sehr leicht mit echtem Geld verwechseln könnte. Eine Person mit ungeübtem Blick würde die Täuschung wahrscheinlich nicht bemerken.

Nachdem das Duo Anfang Januar schon eine Weinflasche aus einem Spirituosengeschäft gestohlen hatte, kamen sie nur einen Tag vor ihrer Verhaftung, bereits ein zweites Mal mit dem Gesetz in Konflikt. Dabei sind sie schon ein Mal dabei erwischt worden, wie sie mit Falschgeld bezahlen wollten. Von der Polizei wurden sie jedoch nur mündlich verwarnt und hat sie dann wieder laufen lassen. Laut Aussage der Polizei maß man der Angelegenheit keine größere Bedeutung zu.

Zu ihrer Verteidigung sollen die beiden Russen ausgesagt haben, dass sie Bettler seien, die die gefälschten Dollarnoten von einem anderen Ausländer bekommen haben, nachdem sie ihn nach Geld gefragt haben.

Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/russians-arrested-in-sville-with-240-in-fake-us-notes-77204/


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte