Ruhmeskrone Pflegen – Standort, Gießen, Düngen uvm.

Mit der richtigen Ruhmeskrone Pflege  gelangt der Hobby-Gärtner schnell und einfach zu einer wunderschönen Blütenpracht.Rumeskrone Pflege – Einfacher als man denkt.

Die Ruhmeskrone Pflegen ist einfacher als man denkt. Wenn man erst einmal die richtigen Schritte kennt, steht einer prächtigen Pflanze nicht mehr im weg. Zunächst aber ein paar allgemeine Informationen zur Ruhmeskrone vorweg.

Die Ruhmeskrone, Gloriosa superba, ist eine Kletterpflanze, die zur Familie der Zeitlosengewächse gehört. Am beliebtesten ist die Gloriosa superba „Rothschildiana“. Ihre exotischen Blüten sehen bezaubernd aus und sind ein wahrer Blickfang. Es gibt mehrfarbig, gelb, orangefarben und rot blühende Varianten. Aufgrund ihrer lilienähnlichen Blüten wird die Zierpflanze auch als Flammenlilie, Prachtlilie oder Kletterlilie bezeichnet. Die folgenden Tipps sorgen für ein gutes Gedeihen der anspruchsvollen Pflanze und reichen Blütenansatz.

Ruhmeskrone Pflegen: Der beste Standort

Die Ruhmeskrone braucht sehr viel Licht. Sie mag jedoch weder Halbschatten noch direkte Sonneneinstrahlung. Besonders die Mittagssonne setzt den Blüten und Blättern zu und verbrennt sie. Ein absonniges und windgeschütztes Plätzchen ist die beste Wahl. Die Ruhmeskrone bevorzugt Temperaturen von 18 bis 22 Grad Celsius ohne große Temperaturschwankungen und eine Luftfeuchte von mindestens 60 Prozent.

Am einfachsten lässt sie sich im Wintergarten kultivieren. Den Sommer über fühlt sie sich auf dem Balkon und der Terrasse wohl. Als Zimmerpflanze ist sie ebenfalls geeignet. Sie direkt neben die Heizung zu stellen, wird sich jedoch als ungünstig erweisen. Als Kletterpflanze benötigt die Ruhmeskrone eine Rankhilfe von einem bis hin zu zwei Metern. Hierfür kommt eine Mauer oder ein Topfspalier infrage. Durch ein Anbinden der Triebe während der Ruhmeskronen Pflege bekommt die Pflanze Stabilität und lässt sich in die gewünschte Höhe leiten. Da die Knospen leicht abbrechen, ist Vorsicht geboten.

Ruhmenskrone Pflegen: Gießen der Ruhmeskronen Pflanze

Hochwertige Palmenerde, die lehm- und humushaltig ist und einen pH-Wert von etwa 7 hat, eignet sich als Substrat am besten. Es sollte immer ein wenig feucht sein. Deshalb ist bei der Ruhmeskronen Pflege mindestens zweimal wöchentlich zu gießen. Staunässe muss vermieden werden, denn dies verursacht ein Faulen der Knollen. Ein guter Ablauf kann das verhindern. Das Wasser sollte nicht zu kalt und etwas abgestanden sein. Regenwasser ist ideal, denn es ist zudem kalkarm. Während der Blüte freut sich die Gloriosa über ein gelegentliches Besprühen. Ab Herbst ist weniger bis gar nicht mehr zu gießen. Die Pflanze verliert ihr Laub und geht in die Winterruhe.

Ruhmeskrone Pflegen: Düngen der Pflanze

Ruhmeskrone Pflegen – Standort, Gießen, Düngen uvm.Eher anspruchslos, wenn es um Nährstoffbedarf geht: So klappt die Ruhmeskronen Pflege garantiert.

In der Wachstumsperiode benötigt die Gloriosa einmal in der Woche Flüssigdünger für Blühpflanzen mit dem Gießwasser. Die Ansprüche der Pflanze an Nährstoffe kann auch ein Langzeitdünger erfüllen.

Ruhmeskrone Pflegen: Umtopfen der Ruhmeskrone

Die sommergrüne Pflanze zieht vor dem Winter ihr Grün ein. Es beginnt damit, dass die Triebe und Blüten anfangen zu welken. Da die Ruhmeskrone ohnehin ihr Laub verliert, sind keine Schnittmaßnahmen in der Wachstumsperiode nötig, außer sie wächst zu üppig. Während der Winterruhe bleibt die Pflanze in ihrem Topf. Die Knollen können aber auch in einer Sandkiste überwintern. Ein Raum mit 17 Grad Celsius und einer Luftfeuchte von mindestens 70 Prozent ist ideal dafür. Vielleicht sind Keller, Garage oder Hausflur geeignet.

Im März werden die Knollen aus der Erde genommen und von vertrockneten Teilen befreit. Die verbleibenden kräftigen Rhizome sind erneut bis zu fünf Zentimeter tief in die Erde zu setzen. Für optimales Wachstum muss das Pflanzgefäß ausreichend groß sein.

Vermehrung der Ruhmeskrone

Die Pflanze bildet Tochterknollen aus, die sich abtrennen lassen. Gute Chancen auf einen Austrieb haben Knollen, die etwas größer sind. Sie können in einen neuen Topf eingepflanzt werden. Bei weniger guten Standortbedingen kann es hilfreich sein, die Pflanze unter Glas oder Folie vorzutreiben.

Auch über die Samen lässt sich die Ruhmeskrone vermehren. Am besten gelingt es in einem Zimmergewächshaus mit durchsichtiger Abdeckung bei einer Temperatur von 20 bis 25 Grad. Die Keimzeit beträgt etwa 6 Wochen oder ein wenig länger.

Die Gloriosa ist eine Giftpflanze

Bei der Ruhmeskronen Pflege sowie beim Umtopfen und Schneiden sind grundsätzlich Einmalhandschuhe zu tragen. Die Gloriosa ist eine Giftpflanze und sollte nicht mit bloßen Händen berührt werden. Die Knolle ist am giftigsten, doch auch in den Pflanzensäften der Triebe ist Gift enthalten. Die Pflanze ist auch giftig für manche Haustiere wie Hunde.

Mögliche Krankheiten und Schädlinge

Ist die Raumluft zu trocken, können Spinnmilben auftreten. Ein Befall mit Blattläusen ist gelegentlich möglich, sollte die Pflanze zu kühl stehen. Staunässe bei der Ruhmeskronen Pflege lässt die Rhizome faulen. Setzen Pilze oder Bakterien den Knollen zu, ist die Pflanze zu entsorgen.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte