Rügen entdecken

Auf der Suche nach der „Jungfrau von Stubbenkammer“, der schon Adelbert von Chamisso 1832 eine Ballade widmete, wird der Leser zum Gesprächszeugen mit bedeutenden Rügen-Entdeckern. Der Reigen reicht vom dänischen Chronisten der Christianisierung, Saxo Grammaticus, über den Altenkirchener Pastor Gotthard Ludwig Kosegarten, Wolfgang Koeppen und Lyonel Feininger bis zu Theodor Fontane. Harsche Kritik äußert der Autor gegenüber Reiseschriftstellerin Elisabeth von Arnim über das Möchtegern Weltbad Binz, während er an anderen Orten auf subtile Weise einzelne Hotels empfiehlt. Nachdenkenswert sind seine bissigen Kommentare zur weitgehend ausgebliebenen Friedlichen Revolution 1989 auf Rügen, die im Süden der DDR erstritten wurde. „Arnold Ruge hat gewagt, das schon früh auszusprechen: In Wahrheit ließen sich die Rüganer nur befreien, weil sie es nicht hindern konnten. Das war 1989 übrigens nicht sehr viel anders als 1806.“

Die vorschnelle Entsorgung des Sassnitzer Lenindenkmals und Leninwagens nach 1990, die an den Transit des Revolutionärs Lenin über Finnland nach Petrograd im April 1917 erinnerten, erscheint Teschke als Bilderstürmerei.  / Martin Holz, Nordkurier

Holger Teschke: Rügen und Hiddensee. Hoffmann und Campe Verlag Hamburg 2011, 128 S.,15 Euro, ISBN 978-3-455-38088-0.



wallpaper-1019588
Red Sea Ain Sokhna Classic 2018
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (01.01. - 07.01.2018)
wallpaper-1019588
Mickey Mouse Day – der Geburtstag von Micky Maus
wallpaper-1019588
[Aktion] #scolivia - Buchvorstellung #1
wallpaper-1019588
Langer Tag, sturmfreie Bude und eine Fensterscheibe
wallpaper-1019588
#ticinomoments: Unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie
wallpaper-1019588
Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann später
wallpaper-1019588
[Rezension] Highland Bridge #1 - Entführt von einem Highlander