Rückengerechte Büromöbel für Sabienes Arbeitsplatz

Sabienes TraumWelten

rückengerechte Büromöbel

Bürgermeisterstuhl in Büdingen – nicht rückengerecht

Ich leide ja immer noch unter den Folgen von diesem Unfall, aber tatsächlich hat er auch sein Gutes.  Nicht viel, aber immerhin Ein Gutes.
Die Rentenversicherung wird mir nämlich – sofern ich es in diesem Leben noch schaffen werde, den Antrag zu stellen – neue, rückengerechte Büromöbel bezahlen.

Rückengerechte Büromöbel

Wenn ich nicht gerade dabei bin, „das bisschen Haushalt“ zu erledigen oder mich zwischendurch hinlegen muss oder mich in der Reha-Gymnastik befinde, sitze ich beim Arbeiten an einem Schreibtisch. Und wie das häufig bei Tätigkeiten, die man ständig macht, ist, achtet man viel zu wenig auf die Ergonomie der Ausstattung. Die Büromöbel sind seltenst den persönlichen, individuellen körperlichen Gegebenheiten angepasst.
Mit anderen Worten: Ich sitze auf dem billigsten Bürostuhl, den es bei Ikea gegeben hat. Und von meinem Schreibtisch will ich mal gar nicht reden. Ein solcher Umstand ist natürlich selbst für einen gesunden Rücken nicht optimal. Aber wie sieht denn nun ein rückengerechter Arbeitsplatz aus?

Wie sollte ein rückengerechter Büroarbeitsplatz aussehen?

Nach jahrelanger Bürotätigkeit habe ich vom Kniestuhl über den Pezziball bis zum Chefsessel alles Mögliche ausprobiert und bin inzwischen der Meinung, dass ein gut gepolsterter Stuhl, den man ein bisschen verstellen kann, immer noch das allerbeste Sitzmöbel darstellt.

Tatsächlich gibt es sogar eine DIN-Norm für rückengerechte Büromöbel.

Laut DIN 4550, 4551 sollte ein perfekter Bürostuhl folgende Maße haben:

  • Sitztiefe: 38 bis 44 cm
  • Sitzbreite: 40 bis 48 cm
  • Breite der Rückenlehne: 36 bis 48 cm
  • Die Sitzhöhe soll stufenlos von 42 bis 53 cm verstellbar sein, ebenso die Rückenlehne in einem Bereich von 17 bis 23 cm über dem Sitz.

Das kommt bei meinem Stuhl so ungefähr hin, nur kann ich beim ihm lediglich die Höhe verstellen kann, aber nicht die Position der Rückenlehne, so dass meine Lendenwirbelsäule unterstützt werden würde. Dass es Stühle mit einer solchen Einstellmöglichkeit gibt, habe ich erst – wirklich wahr! – hier bei den Bürostühlen von Möbelshop24 entdeckt.

Aber auch für den optimalen Schreibtisch gibt es eine entsprechende Norm:

  • Arbeitstische oder Arbeitsflächen: mindestens 160 cm breit, 80 cm tief
  • Tischhöhe nicht höhenverstellbar: 72 cm
  • höhenverstellbare Tische: mindestens 68 bis 76
  • ausreichend Raum für wechselnde Arbeitshaltungen und Bewegung und genügend Beinfreiheit.

Für Rückenlädierte, wie ich es bin, gibt es spezielle Tischsysteme, die man mit ein paar Handgriffen zum Stehtisch umbauen kann. Leider ist das Stehen für mich fast noch anstrengender, als das Sitzen.

Fazit:

Obwohl ich den entsprechenden Antrag noch gar nicht gestellt habe, bin ich geistig schon am Shoppen. Und leider werde ich mir, wenn meinem Antrag stattgegeben wird, rückengerechte Büromöbeln nur bei ausgewiesenen Händlern kaufen können, was mir die Auswahl ein wenig einschränken wird.
Tatsächlich fand ich es sehr lehrreich, mich mit diesem Thema einmal auseinanderzusetzen, denn tatsächlich habe ich bei der Gestaltung meines Arbeitsplatzes auf solche Merkmale nie geachtet.

Wie schaut euer Arbeitsplatz denn aus?

Foto: Bürgermeisterstuhl in Büdingen ©sabienes.de
Text: Rückengerechte Büromöbel für Sabienes ©sabienes.de
No visits yet

Der Beitrag Rückengerechte Büromöbel für Sabienes Arbeitsplatz erschien zuerst auf Sabienes TraumWelten.


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der Kässbohrer Geländefahrzeug Aktiengesellschaft: Erstinstanzlich keine Erhöhung der Barabfindung
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 344
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
FEHM: Endlich zum Punkt
wallpaper-1019588
Rosalía: Brennende Mühlen
wallpaper-1019588
Die schönsten Abendkleider
wallpaper-1019588
DJ E-Smoove’s PRINCE TRIBUTE MIX