10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehst

10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehstWährend der Wechseljahre leiden etwa 90% aller Frauen unter Hitzewallungen - die einen mehr, die anderen weniger. Woher diese Hitzeschübe kommen, ist noch nicht genau erforscht; aber es ist anzunehmen, dass dies mit dem abfallenden Östrogenspiegel zusammenhängt.
Wie dem auch sei: unser Körper strengt sich wegen irgendwas fürchterlich an und wir müssen deswegen schwitzen! Aber das Gute ist: Die zu Beginn der Wechseljahre oftmals sehr starken Hitzewallungen werden zum Ende hin immer schwächer! Und mit diesen Tipps überstehst du auch diese "feurige" Zeit:

10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehst

  1. Mehrere Lagen Kleidung tragen
    Mit der "Zwiebeltechnik" kannst du im Falle eines Falles der Reihe nach Strickjacke, Pulli, Bluse, T-Shirt aus- und wieder anziehen.
  2. Funktionsunterwäsche aus der Sportabteilung tragen
    Mit dieser Wäsche für Sportler bleibt deine Haut schön trocken - apropos:
  3. Sport treiben und an die frische Luft gehen
    Es ist erwiesen, dass Frauen, die sich ausreichend bewegen, weniger unter den Wechseljahren leiden. Also geht spazieren, walken, joggen oder radeln - ganz wie ihr wollt oder könnt. Hauptsache Bewegung und draußen
  4. Abnehmen
    Jaaaa, ich weiß. Aber versucht es bitte! Selbst 2 Pfund weniger können hier schon einen Unterschied machen!
  5. Magnesium
    Gerade bei übermäßigem Schwitzen verliert der Körper Elektrolyte, aber gerade Magnesium reguliert das Schwitzen ein bisschen
  6. Ernährung
    Bei manchen Nahrungsmittel reagiert der Körper fast postwendend mit Hitzewallungen. Bei mir sind das Hustenbonbons und Rotwein, manche Frauen reagieren zum Beispiel auf Kaffee oder fettes Essen.
  7. Viel trinken!
    Das ist auch so eine Binsenweisheit, aber versucht, täglich mindestens 2 Liter Wasser zu trinken
  8. Spray mit Thermalwasser für die Handtasche
    Die gibt es inzwischen von verschiedenen Anbietern (z.B. Vichy) in kleinen handlichen Spraydosen für die Handtasche. Damit könnt ihr euch zwischendurch eine schnelle Abkühlung gönnen.
  9. Erste Hilfe in der Nacht:
    Nächtliche Hitzewallungen sind unangenehm und lästig. Legt euch am besten am Vorabend schon eine, zwei oder zehn Garnituren zum Wechseln neben das Bett, dann müsst ihr im Halbschlaf nicht lange suchen. Und besorgt euch einfache Betttücher aus Baumwolle oder Leinen, mit denen ihr euch unter der Bettdecke zudeckt. Man kann sich damit schnell mal die Stirn abtupfen und sie sind schnell gewaschen. Und ihr kühlt nicht so schnell aus, wenn ihr während einer Hitzewallung die Bettdecke von euch reißt.
  10. Kauft euch einen richtig coolen, stylischen kleinen Fächer
    Wenn schon wedeln, dann mit Stil!

Bonustipp

Schwitzen ist eigentlich nichts negatives, sondern ein Zeichen von Vitalität! Versucht, ein positives, bzw. gelassenes Verhältniss zu den Wechseljahren im Allgemeinen und den Hitzewallungen im Besonderen zu finden. Umso leichter wird euch diese Zeit fallen.

Noch eine Bitte:

Übermäßiges Schwitzen sind keine Hitzewallungen. Im Zweifelsfall bitte den Arzt befragen!

****

Habt ihr noch einen supertollen Tipp? Dann lasst es mich bitte wissen!

Foto: Feuerschale ©frau-sabienes.de
Text: 10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehst ©frau-sabienes.de

Ich bin dabei!

10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehst

wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Gern gehört
wallpaper-1019588
Die Heiterkeit: Wiedererkannt
wallpaper-1019588
Nilüfer Yanya: Längst überfällig
wallpaper-1019588
Der „7-Torpsleden“ – auf den Spuren der Waldfinnen, im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen – KVARNTORP