Rotwein Javier Rodriguez “Blogger” 2010

ebrosia-Home

Wir trinken zwar selten, aber gerne mal ein Feierabendbier. Oder auch mal gemütlich auf dem Balkon oder bei einem guten Film ein Glas Wein.

Vor einiger Zeit habe ich “nur süßen Weißen” an mich rangelassen. Doch wie so Vieles, hat sich auch mein Weingeschmack verändert. Und ab und an darf es nun auch ein Roter sein, der durch seinen ganz eigenen Geschmack überzeugt.

Natürlich habe ich mich deshalb über die Frage gefreut, ob wir nicht den Rotwein Javier Rodriguez “Blogger” 2010 aus dem Hause ebrosia testen wollen.

Ein Wein für Blogger? Oder von Bloggern? Weiß oder rot? Lieblich oder eher herb? Ich war neugierig und wartete gespannt auf die Flasche. Diese erreichte uns sicher verpackt und überraschte uns mit seinem fröhlichen Etikett.

Schnell stellte sich heraus, dass der “Blogger 2010″ ein Rotwein mit einem facettenreiche Cuvée, bestehend aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Garnacha, Merlot und Tempranillo ist, der seinen ganz eigenen Geschmack hat.

ebrosia-Blogger-Expertise

Genauso, wie der spanische Wein auf den Seiten des Anbieters beschrieben wird:

Jede Traubensorte bringt ihren eigenen Geschmack, ihre sensorischen Eigenschaften und ihre eigene Persönlichkeit mit. Ganz so wie die Blogger, die mit ihrer eigenen Persönlichkeit und ihrem ausgeprägten Schreibstil das Internet als ganzes bereichern. Im Blogger verschmelzen die Eindrücke zu einem leckeren Ganzen.

Javier Rodriguez, der Produzent vom “Blogger 2010″ ist einer der 3 Top-Weinmacher Spaniens, der auch große Châteaux in Bordeaux regelmäßig berät.

Der Wein ist eine Hommage an die Vielfalt der Welt des Weins und des Internets! Der Wein wurde 12 Monate in Fässern aus Eichenholz verschiedener Herkunft ausgebaut: Spanische, französische, ungarische, rumänische und amerikanische Eiche – die verschiedenen Holzsorten verleihen dem Wein jeweils unterschiedliche Aromen und Eigenschaften. Durch die Vielfalt des Holzes ist der Blogger besonders reich an feinen Geschmacksnuancen.

ebrosia-Blogger-Etikettebrosia-Blogger-ins-Glasebrosia-Blogger-im-Glas

 

Nun möchtet Ihr sicher meine Meinung zu diesem Wein wissen. Schwer: mir fehlen einfach die richtigen “Kenner-Worte”. Er ist zuerst leicht süß, dann herb. Hat keinen Nachgeschmack, also keinen schlechten. Er riecht, nein, er duftet leicht. Er mundet sozusagen. Ich habe ihn sehr genossen und war begeistert, von dieser Mischung lieblich/herb. Genau mein Ding!

Wer nun gerne auch einen “Blogger” oder einen anderen guten Tropfen erwerben möchte, sollte sich auf den Seiten von ebrosia umschauen, denn auch nette Angebote sind dort immer wieder zu finden!

ebrosia-Angebote


wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Consulting Templates – mit Beratungsvorlagen Zeit sparen & Qualität heben
wallpaper-1019588
Woanders übernachten: Heute schlafe ich anderswo
wallpaper-1019588
Spruch zum Wochenende: Gast
wallpaper-1019588
Coronavirus Covid-19 treibt alle Börsen in den Keller