Rote Qunioa-Hirse-Laibchen

Schon seit einer Weile wartet eine Packung rotes Quinoa auf die Verwendung. Eigentlich wollte ich es mit normalem Quinoa zu Laibchen verarbeiten, aber da ich doch keines mehr hatte, wurde das rote Quinoa stattdessem mit Hirse vermischt. Zusammen mit etwas Würze und Gemüse ergab das wirklich feine Laibchen.
Rote Qunioa-Hirse-Laibchen

 

Zutaten

  • 100 g rotes Quinoa
  • 100 g Hirse
  • 1 große Karotte
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Harissa (eine würzige nordafrikanische Paste)
  • Olivenöl
  • Bratöl
  • Kräutersalz und Pfeffer
  • ev. noch etwas Scharfmacher von Sonnentor
  • 2 gehäufte EL Speisestärke

Rote Qunioa-Hirse-Laibchen

Zubereitung


Quinoa und Hirse ca. 15 min. in Salzwasser kochen. Etwa 2 1/2 mal soviel Wasser nehmen und am besten Kräutersalz verwenden.
Süßkartoffel ca. 15 min weich kochen, dann schälen und in kleine Stücke schneiden.
Karotte fein reiben.
Lauchstange vierteln und dann in "Ringe" schneiden. Knoblauch fein hacken oder pressen.
Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und den Lauch mit Harissa und Knoblauch darin dünsten. Dann die Süßkartoffel-Stückchen zugeben und etwa 10 min. bei geringer Hitze schmoren lassen.
Alle Zutaten miteinander vermengen und etwas auskühlen lassen. Dann gut durchkneten und Laibchen aus der Masse formen.
In einer Pfanne das Bratöl erhitzen und die Laibchen darin auf beiden Seiten knusprig braten.
Rote Qunioa-Hirse-Laibchen

wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?