Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer


Auch in die Biokiste ist der Herbst eingezogen und es gibt nun wieder regelmäßig Rote Beete. Was den Mann an meiner Seite besonders freut, denn er liebt Rote Beete und zwar süß-sauer mariniert. Und zu seiner noch größeren Freude bin ich in Bezug auf dieses Wurzelgemüse nicht besonders experimentierfreudig. Es gibt also meistens Rote Beete süß-sauer mariniert.

Ja, ich weiß. Es gibt jede Menge andere Möglichkeiten, Rote Beete kulinarisch zu verwenden. Doch ich bleibe dabei: Sie schmeckt auch mir am besten kalt, süß-sauer und einfach aber raffiniert gewürzt. Abwechslung in diese Angelegenheit bringen unterschiedliche Fruchtnoten in der süßen Komponente, die Auswahl des Öls und die Gewürze - aber auch hier beschränke ich mich auf einige wenige: Zur Wahl stehen außergewöhnliche Pfeffersorten, Meerrettich oder Ingwer. Dazu später mehr.

Das wirklich Besondere an meiner marinierten Rote Beete ist wahrscheinlich für die meisten die Verwendung von Verjus statt Essig. Verjus ist der Saft von unreifen Weintrauben und daher ziemlich sauer. Ich habe ihn kennengelernt, als ich wegen einer vorübergehend schweren Histaminunverträglichkeit keinen Essig angerührt habe. Und ich bin dabei geblieben, auch wenn ich Essig inzwischen wieder vertrage. Denn für meinen Geschmack ist Verjus viel harmonischer in der Säure - und trotzdem ganz schön sauer.

Und hier kommt mein Grundrezept für

Rote Beete süß-sauer mariniert

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer

Meine Grundzutaten (alles in Bio-Qualität): Rote Beete, Zwiebel, Verjus, Öl, Fruchtsirup, Salz, Pfeffer

Die Rote Beete bürste ich sauber, koche sie über Dampf gar und lasse sie (meistens über Nacht) auskühlen.

Die Zwiebel schäle ich, schneide sie in feine Würfel, überbrühe sie mit kochendem Wasser und lasse sie etwas ziehen (das nimmt Ihnen ein wenig von der Schärfe und der "Rohheit" und sie passen so - wie ich finde - besser zur gegarten Rote Beete).

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer

Von der Roten Beete ziehe ich die Schale ab, schneide die Knollen je nach Größe in Hälften oder Viertel und diese jeweils in dünne Scheiben.

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer

Von den Zwiebeln gieße ich das Wasser ab und gebe sie zur Roten Beete (das Zwiebelwasser verwende ich gern für eine Soße oder eine Suppe).

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer

Rote Beete, Verjus, Andaliman-Pfeffer


wallpaper-1019588
Zusammenfassung der E3 2021: Mäßig, oder Hype?
wallpaper-1019588
Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben