Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa



Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa
Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa
Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa
Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa
Rosige Beilage - Rosenkohl mit Kartoffeln & Quinoa



Es gibt Gemüsesorten, denen schenkt man einfach nicht genug Aufmerksamkeit. Entweder sind sie saisonal so begrenzt, das man sie wirklich nur wenige Wochen im Jahr beim Einkaufen entdeckt. Oder sie schmecken einem nicht. Ein weiterer Grund für das Streichen vom Speiseplan könnten auch schlechte Kindheitserinnerungen sein. Oh ja! Ich habe schlechte Erinnerungen an Gerichte mit Rosenkohl aus meiner Kindheit. 

Ich konnte diese kleinen runden Kohlköpfchen einfach nicht leiden. Nicht riechen und schmecken schon gar nicht. Aufgetischt wurden sie bei mir zu Hause immer mit einer hellen, ziemlich dicken Soße und insgesamt in einem relativ matschigen Zustand.  Ich habe Rosenkohl die letzten Jahre wirklich verschmäht und fand ihn obendrein auch ziemlich langweilig. Nun ja, nun habe ich mich ja schließlich zu neuen "gesunden" Angewohnheiten entschlossen und somit beschlossen, dem Rosenkohl nochmal eine Chance zu geben. Wie alle Kohlsorten ist auch der Rosenkohl sehr gesund und ist reich an Nährstoffen. Der kleine Kohlkopf enthält viel Vitamin B1 (Thiamin), Mangan, Ballaststoffe, Vitamin C, Kalium und Folsäure. Folsäure benötigt unser Körper für die Blutbildung und das Zellwachstum. Gerade Kinder und Schwangere haben hieran einen großen Bedarf. Thiamin bildet gemeinsam mit dem Spurenelement Mangan wichtige Enzyme. Enzyme, die für unser Gehirn und unsere Nerven wichtig sind. Ballaststoffe benötigen wir für eine gesunde Darmfunktion, sie haben eine entschlackende Wirkung. Vitmin C unterstützt unser Immunsystem und Kalium wirkt entwässernd. Rosenkohl finden wir entweder tiefgekühlt im Supermarkt oder frisch. Die Garzeit beträgt, je nachdem ob die Röschen gefroren oder ungefroren sind, zwischen 10 - 15 Minuten. Um die Nährstoffe weitestgehend zu erhalten empfiehlt es sich, den Rosenkohl zu dünsten und nicht im Wasserbad zu kochen. So sollte man generell bei der Zubereitung von Gemüse verfahren. In der Zubereitung ist Rosenkohl also ziemlich einfach. Ich habe mich für Rosenkohl in einer knusprigen Variante aus dem Ofen entschieden. Als Beilage zu Quinoa und Kartoffeln. Die Zubereitung ist wirklich einfach und bedarf keiner großen Planung oder Vorbereitung:

(vorgegarte) KartoffelnQuinoa 1 Zwiebel1 Knoblauchzehe4 Esslöffel OlivenölRosenkohl halbiertKräuter der Provence
eine Prise Salzder Ofen sollte gut vorgeheizt seinZuerst werden Kartoffeln und Quinoa gekocht. In der Zeit kannst du den Rosenkohl putzen und halbieren. Eine Zwiebel schälen und grob schneiden. Eine Knoblauchzehe schälen und leicht andrücken. Sind die Kartoffeln gar, werden diese in Viertel geschnitten und gemeinsam mit dem Rosenkohl, der Zwiebel und dem Knoblauch vermengt. Hinzu kommt das Olivenöl und ein paar Kräuter und eine Prise Salz. Das Ganze wird gut vermengt und auf dem Backblech verteilt und wird dann bei ca. 180 Grad im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten geröstet. Damit der Kohl schön knusprig wird, sollte er gut mit Olivenöl bedeckt sein. 

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Videopremiere: #labrassbanda #danzn
wallpaper-1019588
27. Mai 2019 – Kernzonen Tala & Khitauli
wallpaper-1019588
Gutes oder böses Plastik? Präsident Abe meldet sich zu Wort
wallpaper-1019588
Verpackung falten