Romanshorns Maskottchen

Romanshorns Maskottchen Vor Jahren stiess der Gemeindearchivar von Romanshorn auf ein Manuskript mit einer alten Legende. Gemäss ihr soll einst ein Fabelwesen mit Horn - im Verbund mit einem Fischer namens Roman - den Ort am Bodensee vor einer Feuersbrunst gerettet haben. Seit 2003 steht das Fabelwesen als Denkmal vor dem Bahnhof. Und grinst. Denn das Ganze war eine Fiktion des Künstlerduos Com & Com, das mit den Behörden zusammengespannt hatte. Eine Erfindung war diese Legende, was wiederum nicht allen gefiel, als es offenbar wurde. Aber Mocmoc ist seither Realität, wie ich gestern feststellte, als ich den Bahnhof verliess und ihn auf seinem Sockel sah. Romanshorn ist zu einem Maskottchen gekommen, das halb Pokemon und halb Badewannen-Ente ist oder halb Einhorn und halb Seepferdchen.

wallpaper-1019588
BAG: Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall kann in Höhe des Mindestlohns nicht verfallen!
wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
Urlaub im Schnee – Tipps von Outdoor-Blogger Udo
wallpaper-1019588
Scarves: Am Ende des Tages
wallpaper-1019588
Cat Power: Die höchste Ehre
wallpaper-1019588
EGX Berlin: Sony PlayStation Line-Up liefert erstmals in Deutschland anspielbares Material zu Days Gone und Dreams
wallpaper-1019588
Auf dem Buckel der Alten: Vom SBB-Automaten zur SBB-App