Robocops II

Von überall, wo die Menschen sich zur Wehr setzen, ähneln sich die Bilder. Manch ein Demonstrant mag gegen Gesetze verstoßen oder den Aufforderungen der Uniformierten nicht sofort folgen. Das ist noch längst kein Grund so vorzugehen. Es gibt die Verhältnismäßigkeit der gewählten Mittel. Ich habe hier im Blog oft Polizisten verteidigt. Im Augenblick ist mir nicht danach, wenn ich das alles sehe.
Unsere Zeugenaussagen nach der Loveparade waren polzeifreundlich. Wir haben das Fehlverhalten eines Polizisten beobachtet, welches wir zu Protokoll gegeben haben. Allen anderen erlebten PolizistInnen können wir wenig vorwerfen. Auf uns wirkten einige plan- und orientierungslos. Es ist der ehrlichen Aussage eines Polzisten zu verdanken, dass wir und andere vorzeitig das Gelände verlassen haben und uns das Schlimmste erspart blieb. Dafür danken wir ihm heute noch.
Mein Ärger richtet sich nicht gegen PolizistInnen, die täglich ihren normalen Dienst verrichten, sondern gegen die Panzermännchen. Die Hauptaufgabe der Polizei ist für Sicherheit zu sorgen und die Bevölkerung zu beschützen. Ich kenne Polizisten, die sich darüber beschweren, dass sie dem Bevölkerungsschutz kaum mehr nachkommen können, weil sie dauernd die "Bonzen" beschützen müssen. Das können Sie auch in Polizeiforen verfolgen.
Deutschland
Griechenland

Frankreich
Wenn wir die Polizei schützen sollen, erwarten wir eine faire Vorgehensweise oder sagt ihnen ihr Boss, dass z.B. für  Jugendliche und ältere Herrschaften eine härtere Gangart vorgesehen ist oder man aus Kastanien Pflastersteine halluziniert? In USA sollen Menschen verhaftet worden sein, weil sie auf einem öffentlichen Platz getanzt haben. Das wird ja immer schlimmer. Innenminister faseln gerne von Deeskalation. Glauben sie, es sei deeskalierend, wenn die Robocops so auftreten?

wallpaper-1019588
Mickey Mouse Day – der Geburtstag von Micky Maus
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Gulaschsuppe
wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
LAG Köln: Arbeitnehmer muss im ungekündigten Arbeitsverhältnis seine Arbeitsleistung tatsächlich anbieten; dies gilt auch bei Leistungsunwilligkeit nach einer Arbeitgeberkündigung!
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 22.04.2018
wallpaper-1019588
Rezension: Seelenräuber
wallpaper-1019588
Urlaub auf Balkonien
wallpaper-1019588
Boxen und Boxer in der Musik: Lieder über Boxer (1)