RIP Daddy

RIP Daddy 
Vater
Mein Herz es blutet, die Seele schreit,
es war doch noch gar nicht deine Zeit.
Vieles wollte ich noch mit dir erleben,
nach Vielem wolltest du noch streben.
Doch der Himmel lies dir keine Zeit,
jetzt bist du so unendlich weit.
Niemals mehr kann ich um Rat dich fragen
Niemals mehr ein nettes Wort dir sagen.
Niemals mehr kannst du mich in die Arme nehmen.
Warum musstest du so früh auch gehen?
Ich hätte dich jetzt so gern bei mir,
doch du bist so unendlich weit von mir.
Kannst du vom Himmel auf mich runter schauen?
Bist du jetzt mein Schutzengel, kann ich darauf bauen?
Doch einens Tages werden wir wieder zusammen sein
Diese Hoffnung lässt mich leben, diese Hoffnung lässt mich sein.


wallpaper-1019588
Sonntagspaziergang in Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
BAG: Befristung des Arbeitsvertrags bei Bundesligaspielern zulässig.
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Die Tradition stetiger Erneuerung in der SPD seit 2002
wallpaper-1019588
Lorena - Die Nacht Kann Kommen
wallpaper-1019588
Lorena - Ein Bisschen Frieden
wallpaper-1019588
Gefrorene Ramennudeln mit Miso-Gemüse gebraten
wallpaper-1019588
Mario Maxim - Nicht Schon Wieder Von Vorn