Rihanna verteidigt Chris Brown im neuen Interview mit Oprah

Rihanna verteidigt Chris Brown im neuen Interview mit Oprah

Rihanna 2012 | Bild via commons.wikimedia.org (© Eva Rinaldi)


Rihanna hat Talkmasterin Oprah Winfrey vor kurzem zu ihrem Haus auf Barbados eingeladen und ihr ein Interview gegeben. Dort sprach die 24-jährige über jene Nacht im Februar 2009, als ihr damaliger Freund Chris Brown sie im Laufe eines Eifersuchtstreites zusammengeschlagen hatte. Ihre Gefühle über besagte Nacht fasste die Grammygewinnerin wie folgt zusammen:
Es war peinlich... Ich hatte meinen besten Freund verloren. 

In dem Interview kritisierte Rihanna auch, dass die Öffentlichkeit ihren Ex-Freund als "Monster" dargestellt hatte:
Ich war mehr über ihn besorgt. Auch, wenn ich verägert war und mich verletzt und betrügt gefühlt hatte. Ich hatte das Gefühl, dass er diesen Fehler gemacht hatte, weil er Hilfe brauchte. Und wer würde ihm helfen? 

Chris Brown, ebenfalls Musiker, hatte zuletzt im März 2011 einen öffentlichen Wutanfall. Damals hatte der 23-jährige während eines Interviews mit Good Morning America ein Fenster zerschmettert. Brown rastete aus, weil er auf Rihanna und nicht sein neues Album angesprochen wurde. Dieses Jahr geriet Brown ebenfalls in die Schlagzeilen, als er im Juni in eine Schlägerei mit US-Rapper Drake verwickelt wurde.